Battle Royale

"Fortnite Season 2": Das sind die größten Änderungen

+
"Fortnite Season 2" startet mit zwei geheimen Fraktionen.

Es geht endlich los: Epic Games hat die 2. Season von "Fortnite Kapitel 2" gestartet, und sie steht im Zeichen der Geheimagenten. Wir verraten, was sich geändert hat.

  • "Fortnite Season 2*" startete am 20. Februar 2020.
  • Entwickler Epic Games hat die Agenten im Battle-Royale-Modus losgelassen.
  • Spieler können nun Geheimverstecke infiltrieren.

Sie sollte eigentlich schon im Dezember 2019 starten, aber Entwickler Epic Games hat Seasons 2 von "Fortnite Kapitel 2" Ende des Jahres um zwei Monate verlängert. Am 20. Februar war es aber so weit und die neue Season des beliebten Videospiels ging online. Das Thema diesmal: Geheimagenten. Die größte Änderung gab es auf der Karte von "Fortnite".

"Fortnite Season 2": Geheimorganisationen übernehmen die Insel

In der neuen Season von "Fortnite*" müssen sich Spieler mit den zwei Fraktionen "Ghost" und "Shadow" auseinandersetzen. Beide Gruppierungen haben auf der ganzen Karte Geheimverstecke. Diese lassen sich durch versteckte Gänge infiltrieren. Damit das erfolgreich gelingt, müssen Spieler Geschütztürme und Sicherheitskameras ausschalten. Dafür stehen unter anderem Ködergranaten und Näherungsminen zur Verfügung.

In den Verstecke tummeln sich auch KI-Handlanger der beiden Fraktionen, die ausgeschaltet werden müssen. Dies gelingt entweder mit den bereits erwähnten Granaten und Minen oder Spieler verkleiden sich und schalten die Gegner heimlich aus. In jedem Versteck lungert auch ein Boss-Gegner rum. Wird dieser besiegt, lässt er eine Schlüsselkarte fallen. Mit dieser können Spieler einen Tresor mit besonders wertvollem Loot öffnen.

Neue spannende Orte auf der Karte sind:

  • Die Yacht
  • Die Agency
  • Die Ölplattform
  • Der Hai
  • Die Grotte

Ebenfalls spannend: Spiele der PS5 - Diese Games erscheinen für die Playstation 5.

"Fortnite Season 2": Neue Gegenstände

Epic Games hat nicht nur die Karte von "Fortnite*" etwas geändert, sondern auch Waffen aus dem Tresor geholt, manche weggeschlossen und andere überarbeitet, wie Nutzer auf Reddit entdeckt haben. In den Tresor verbannt für "Fortnite Season 2" wurden Fallen, die P90 sowie das Bolt-Action Scharfschützengewehr. Zurück im Spiel sind folgende Waffen/Gegenstände:

  • Minigun
  • Schweres Scharfschützengewehr
  • Scharfschützengewehr mit Schalldämpfer
  • Fernzünder
  • Greifer
  • Sturmgewehr mit Schalldämpfer
  • Maschinenpistole mit Schalldämpfer
  • Pistole mit Schalldämpfer
  • Trommelgewehr
  • Sprungflächen
  • Boom-Bogen
  • taktisches Sturmgewehr

Überarbeitet wurde auch die Maschinenpistole. Sie macht nun 15 Schadenspunkte und hat eine Feuerrate von 15 Schuss pro Sekunde. Neu sind außerdem:

  • Kisten, die per ID-Scan geöffnet werden können
  • Schlüsselkarten, um Tresore in Geheimverstecken zu öffnen
  • Ködergranaten

Mehr lesen: Epic Games Store verschenkt für kurze Zeit "Assassin's Creed: Syndicate".

Wie die neuen Charaktere und Skins in Fortnite Chapter 2 Season 2 aussehen, zeigen die Kollegen von ingame.de*.

"Fortnite Season 2": Diese Gameplay-Änderungen gibt es

Die Reddit-Nutzer haben auch Neuerungen beim Gameplay in "Fortnite Season 2" bemerkt. Unter anderem sollen sich nun Verbrauchsgegenstände werfen lassen. Spieler berichten auch, dass sie nun ertrinken können. Neu sind offenbar auch eine neue seltene Truhe sowie NPCs, die getötet werden können und Loot fallen lassen.

Außerdem fungieren Toiletten und Müllcontainer nun als Portale, das Aufwerten von Waffen dauert länger und Angelstellen versiegen nun nicht so schnell. Offizielle Patch Notes von Epic Games zur 2. Season von "Fortnite" gibt es noch nicht. Alle bisher bekannten Änderungen haben Spieler selbst zusammengetragen.

Auch interessant: "No Man's Sky" bekommt lebende Schiffe - Fans wollen aber mehr.

anb

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

*tz.de und ingame.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare