Geniale Tipps

Ran an die Dosensuppe: So holen Sie mehr Geschmack raus

Haben Sie auch Dosensuppen im Schrank? Holen Sie das Beste aus ihnen heraus.
+
Haben Sie auch Dosensuppen im Schrank? Holen Sie das Beste aus ihnen heraus.

Die Corona-Krise hat zu einem höheren Absatz von Dosensuppen geführt. Aber wie kann man die Suppen aufpeppen und genießbarer machen? Ein paar Tipps...

  • Dosensuppen halten lange und eignen sich gut für den Vorratsschrank.
  • Wenn sie geschmacklich zu wünschen übrig lassen, müssen Sie nicht verzweifeln.
  • Ein paar Tipps und Kniffe sorgen für mehr Genuss.

Im Bestreben, einen guten Vorrat anzulegen*, hat so mancher in der Corona-Krise auch zu Dosensuppen gegriffen. Selbst Menschen, die eigentlich nur frisch kochen, wollten für den Fall der Fälle gewappnet sein. Und nun stehen sie im Regal oder im Vorratsschrank und wollen auch gegessen werden, wenn sie nicht irgendwann in die Tonne wandern sollen.

Viele Fertigsuppen schmecken gar nicht schlecht und ihre Qualität ist selbst laut Stiftung Warentest besser als ihr Ruf*. Eine weitere gute Nachricht ist: Dosensuppen lassen sich mit wenigen Handgriffen und Extras ganz leicht aufpeppen.

Frische Kräuter und Gewürze helfen Dosensuppen auf die Sprünge

Dosensuppen sind für einen breiten Geschmack konzipiert und deshalb häufig nicht übermäßig würzig oder geschmacksintensiv. Um mehr Pep in die Suppe zu bringen, kann es also schon ausreichen, wenn Sie kräftig nachwürzen. Nutzen Sie dafür einfach:

  • Salz
  • Pfeffer
  • Sojasoße*
  • Muskatnuss
  • frischen Ingwer
  • Knoblauch
  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • oder andere Gewürze und Kräuter nach Geschmack

Haben Sie erst einmal eine eigene persönliche Note in die Suppe gebracht, ist das Geschmackserlebnis gleich viel besser.

Auch lecker: Diese leckere Kartoffelsuppe müssen Sie heute probieren

Cremesuppen aus der Dose aufwerten

Auch Champignoncremesuppen und ähnliche Produkte können Sie schnell und einfach verbessern. Rühren Sie einfach einen frischen Schluck Sahne, Schmand oder Creme fraîche unter die Suppe. Auch Suppen ohne Cremeanteil können Sie so aufpeppen, zum Beispiel Tomatensuppen* und Co. Es kann dann aber nötig werden, die Suppe noch einmal nachzuwürzen, da das Milchprodukt den Geschmack etwas abmildert. Das kann der Suppe aber auch helfen. Probieren Sie es einfach aus.

Frisches Gemüse für mehr Biss

Oft lässt der Gemüseanteil in Dosensuppen etwas zu wünschen übrig. Manchmal ist er einfach zu gering, manchmal auch bis zur Unkenntlichkeit verkocht. Sie können selber für mehr Biss, Geschmack und Farbe sorgen. Köcheln Sie einfach ein paar Karottenwürfel, Kartoffeln, Tomate, Zucchini oder Sellerie mit und staunen Sie, welchen Unterschied das macht.

Dosensuppen verbessern: Extras und Einlagen für den letzten Pfiff

Wer seiner Dosensuppe noch einen abschließenden Schliff verpassen will, der kann mit Einlagen arbeiten. Rösten Sie ein paar Zwiebelringe oder Weißbrotwürfel in gesalzener Butter an und streuen Sie sie über die Suppe. Auch ein Schluck Weißwein, Rotwein oder Cognac kann den entscheidenden geschmacklichen Kick geben. Schauen Sie auch auf die Zutatenliste und geben Sie enthaltene Zutaten einfach noch einmal frisch dazu und schmecken Sie den Unterschied.

Lesen Sie auch: Mit diesen genialen Tricks schmeckt die Backmischung wie Omas Kuchen

ante

Darum haben Sie manchmal so einen Heißhunger auf chinesisches Essen

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare