1. SauerlandKurier
  2. Leben
  3. Genuss

Kennen Sie den 7-Tassen-Salat? Die perfekte Beilage zum Grillen und Genießen

Erstellt:

Von: Maria Dirschauer

Kommentare

Leckere Salate gehören zum Grillen einfach dazu. Dieser Kartoffelsalat schmeckt an heißen Tagen besonders gut. Und er ist super einfach zubereitet dank 7-Tassen-Rezept.

Sommerzeit ist Grillzeit*. Aber neben Fleisch, Würstchen oder Grillgemüse braucht man auch ein paar leckere Beilagen, die das Abendessen vervollkommnen. Neben den Klassikern Baguette und Nudelsalat darf ein Gericht nicht auf dem Tisch fehlen: Kartoffelsalat. Aber eine etwas leichtere Version darf es an heißen Tagen gerne sein, die nicht so schwer im Magen liegt. Das folgende Rezept bietet neben Kartoffeln viele frische Zutaten wie Gurke, Apfel und Joghurt. Und das Beste: Es handelt sich um ein sogenanntes 7-Tassen-Rezept. Das bedeutet, wie Sie sich schon denken können, dass die Zutaten ganz einfach in Tassen abgewogen werden – Sie brauchen also sieben Zutaten (Gewürze und Kräuter nicht mitgezählt). Diese Methode bietet erstens den Vorteil, dass Sie nichts mit einer Waage abmessen müssen und zweitens haben Sie so immer das perfekte Verhältnis aller Zutaten und Sie können die Menge nach Belieben verdoppeln, verdreifachen etc. Ob Sie eine kleine Kaffeetasse oder einen großen Becher nehmen, ist Ihnen überlassen – Sie müssen nur eben für alle Zutaten dieselbe Tasse verwenden.

Auch lecker: Ungewöhnlich, aber super lecker: Pizza vom Grill – ohne Pizzastein.

7-Tassen-Salat: Die Zutaten für den leichten Kartoffelsalat

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach
Portionsgröße: 2 große oder 4 kleine Portionen

Austausch-Tipp

Wer sich vegetarisch ernährt oder keinen Schinken mag, kann diesen einfach durch eine Tasse gewürfelten Käse ersetzen, z. B. Mozzarella oder Gouda.

Probieren Sie auch: Sommerlicher Nudelsalat mit Thunfisch und leichter Joghurtsoße.

7-Tassen-Salat: So bereiten Sie den Kartoffelsalat zu

  1. Geben Sie alle Zutaten außer Joghurt und Gewürze in eine Schüssel.
  2. Pressen Sie den Knoblauch in den griechischen Joghurt und würzen Sie ihn mit Salz und Pfeffer.
  3. Geben Sie das Dressing über den Salat und mischen Sie alles gut durch. Lassen Sie den 7-Tassen-Salat ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen.
  4. Bestreuen Sie den Kartoffelsalat dann mit gehackten, frischen Kräutern und servieren Sie ihn.

Sie kriegen nicht genug von Kartoffelsalat?

100 weitere Kartoffelsalatvariationen finden Sie im Kochbuch „Ein Tag ohne Kartoffelsalat ist kulinarisch betrachtet ein verlorener Tag“ (werblicher Link). Für Kartoffelfans eine echte Offenbarung und an Abwechslung kaum zu überbieten!

Wenn Sie Kartoffeln aus dem eigenen Garten für den Salat verwenden möchten, sollten Sie diese Fehler bei der Ernte vermeiden.* Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen! (mad) *Merkur.de und 24garten.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Weiterlesen: Lust auf Kartoffelsalat? Dank dieses Tricks müssen Sie nie wieder Kartoffeln schälen.

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Auch interessant

Kommentare