1. SauerlandKurier
  2. Leben
  3. Genuss

Sie werden nie wieder Kekse kaufen wollen – dank diesem einfachen Rezept für Erdnussbutter-Kekse

Erstellt:

Von: Maria Dirschauer

Kommentare

Cookies, Kekse, Plätzchen ... Wie Sie die kleinen Leckereien auch nennen, dafür kann sich jeder begeistern. Mit der Zutat Erdnussbutter heben Sie Ihre Cookies auf das nächste Level!

Cookies* selber zu backen ist super einfach und geht schnell: Zutaten zusammenrühren, mit einem Esslöffel (oder für Profis: mit einem Eisportionierer) Teig abstechen, auf das Backblech geben und für kurze Zeit im Ofen backen. Fertig! Dafür duftet es dann herrlich in der Küche und jeder greift gerne zu. Vor allem bei Erdnussbutter-Keksen: Sie bieten das Maximum an Erdnussbutter und Schokolade. Zusätzlicher Bonus: Sie brauchen nur fünf Zutaten und keine davon ist Mehl!

Außen werden die Erdnussbutter-Kekse schön knusprig und beim Durchbrechen sehen Sie das weiche Innere, während die Schoko-Stückchen zart dahinschmelzen. Ein wahres Fest für Leckermäuler. Läuft Ihnen auch schon das Wasser im Mund zusammen? Dann gibt es hier das Rezept.

Lesen Sie auch: Mit diesem Detail machen Sie aus jedem Keks eine Köstlichkeit.

Erdnussbutter-Kekse: Diese Zutaten brauchen Sie

Die Mengenangaben reichen für etwa 15 Stück.

Sie kriegen nicht genug von Schokolade? Dann backen Sie diese Schoko-Cookies nach

Auch interessant: Für diese sündigen Kekse brauchen Sie nicht mal einen Backofen.

So backen Sie die Erdnussbutter-Kekse mit der Extra-Portion Erdnuss und Schokolade

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C vor und legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus.
  2. Mixen Sie den braunen Zucker im Mixer fein und mischen Sie ihn mit dem Backpulver.
  3. Geben Sie nun die Erdnussbutter und das Ei hinzu. Rühren Sie alles cremig.
  4. Hacken Sie die Schokolade in etwa 5 mm kleine Stücke und kneten Sie die Schokostücke mit den Händen unter den Teig.
  5. Stechen Sie vom Teig gleichmäßige Portionen ab, formen Sie diese mit den Händen etwas rund und flach und legen Sie die Teigportionen mit etwas Abstand zueinander auf das Backblech. Der Teig läuft sehr auseinander, nehmen Sie lieber zwei Backbleche bzw. verbacken Sie den Teig in zwei Fuhren.
  6. Backen Sie die Cookies im Ofen (Mitte) für etwa zwölf bis 14 Minuten goldbraun.
  7. Holen Sie das Blech aus dem Ofen, lassen Sie die Cookies kurz abkühlen und ziehen Sie dann das Backpapier samt Cookies auf ein Kuchengitter (Achtung, jetzt sind die Cookies noch sehr zerbrechlich, sie härten beim Abkühlen aus), wo sie vollständig auskühlen können.

Viel Spaß beim Nachbacken und Schlemmen! (mad) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Weiterlesen: Plätzchen backen: Dieser geniale Butter-Trick wird es Ihnen leichter machen.

Auch interessant

Kommentare