1. SauerlandKurier
  2. Leben
  3. Genuss

Kann man gefrorenen Lachs braten? Tipp für die schnelle Feierabendküche

Erstellt:

Von: Maria Wendel

Kommentare

Gute Nachrichten für die schnelle Küche: Lachs können Sie auch gefroren in die Pfanne geben. Was es dabei zu beachten gibt, erfahren Sie hier.

Lachs ist wegen seiner Vitamine und Omega-3-Fettsäuren gesund. Zudem lässt er sich schnell zubereiten und passt zu vielen Beilagen wie Nudeln oder Kartoffeln. Sie wollen sich nach Feierabend ein schönes Stück Lachs braten, haben aber kein frisches Stück, sondern nur Tiefkühlfisch zuhause? Kein Problem: Lachs können Sie auch gefroren braten – kein Auftauen notwendig. Allerdings sollten Sie einige Schritte beachten.

Gegarter Lachs auf einem Teller mit Gemüse und Reis.
Vom Tiefkühlfach direkt in die Pfanne: So schnell lässt sich ein leckeres Stück Lachs zubereiten. © Panthermedia/Imago

Gefrorenen Lachs braten: So geht‘s

  1. Die Lachsstücke sollten möglichst dünn und klein sein (nicht dicker als sechs Zentimeter). Beachten Sie das schon beim Einfrieren.
  2. Entfernen Sie gegebenenfalls Eiskristalle vom Lachs und tupfen Sie ihn mit einem Stück Küchenrolle ab.
  3. Pinseln Sie den gefrorenen Fisch auf beiden Seiten mit Olivenöl ein.
  4. Heizen Sie eine beschichtete Pfanne auf mittlere Hitze auf und legen Sie den Lachs mit der Hautseite nach oben hinein.
  5. Braten Sie ihn, bis die Fleischseite leicht bräunt, dann wenden Sie den Fisch auf die Hautseite. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um den Lachs nach Belieben zu würzen.
  6. Braten Sie den Lachs auf der Hautseite in sechs bis acht Minuten fertig. Legen Sie den Deckel auf die Pfanne, damit er schön saftig bleibt.

Zu Lachs passende Gewürze und Kräuter

Gut zu Lachs passen die Klassiker Salz und Pfeffer, aber zum Beispiel auch Paprikagewürz, Chili, Dill oder Rosmarin.

Wenn der Lachs gar ist, können Sie ihn pur oder mit einer leckeren Beilage wie Gemüse, Salat oder Reis verspeisen. Übrigens: Ein weiterer Trick, um Zeit beim Kochen zu sparen, ist Lachs im Geschirrspüler zuzubereiten. Sie haben richtig gelesen – probieren Sie es doch einfach mal aus!

Gefrorenen Lachs im Ofen backen

Jetzt wissen Sie, wie Sie den Tiefkühl-Lachs in der Pfanne zubereiten. Aber auch das Backen im Ofen ist kein Problem. Es geht sogar noch einfacher, weil Sie 30 Minuten die Hände frei haben und nicht neben dem Herd stehen müssen. Holen Sie einfach TK-Lachsfilets aus dem Gefrierfach, verfeinern Sie ihn mit Zutaten Ihrer Wahl – zum Beispiel Zitronensaft oder Knoblauch. Bepinseln Sie den Lachs mit Öl und backen Sie ihn für 30 Minuten im Ofen. Fertig und guten Appetit!

Auch interessant

Kommentare