Sport-Boom

Fitnessstudios knacken Zehn-Millionen-Marke

+
Fitnessclub ist angesagt.

Fitnessstudios in Deutschland sind beliebt wie nie zuvor. Die Zahl der Mitglieder ist auf einem neuen Höchststand.

Die Fitnessstudios in Deutschland zählen mehr regelmäßige Besucher als je zuvor: Erstmals stieg die Zahl der Mitglieder zum Ende vergangenen Jahres auf mehr als zehn Millionen, wie der Arbeitgeberverband DSSV, die Unternehmensberatung Deloitte und die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement am Montag in Hamburg mitteilten. Die Mitgliederzahlen in den Fitnessanlagen wuchs demnach um 6,6 Prozent auf zuletzt 10,08 Millionen.

Umsatzzahlen in der Fitnessbranche steigen

Zugleich legte der Branchenumsatz um 4,5 Prozent auf gut fünf Milliarden Euro zu. Die Zahl der Fitnessanlagen stieg um 4,2 Prozent auf knapp 8700. Auch die Beschäftigtenzahl in der Branche wuchs um 1,7 Prozent auf 209.000. Damit arbeiteten durchschnittlich 24 Mitarbeiter in einem Studio.

Gute Vorsätze sind nicht alles: So gelingt der Neustart für die Fitness.

Wenn Sport schmerzt: So fies kann Training sein

Afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.