1. SauerlandKurier
  2. Leben
  3. Gesundheit

Nicht nur Job oder Beziehung machen glücklich, sondern vor allem dieser Faktor – sagen Wissenschaftler

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Juliane Gutmann

Kommentare

Kalender mit Zettel und Aufschrift Neuanfang als Vorsatz für das neue Jahr
Was macht wirklich glücklich? Das Empfinden von Glück ist sehr individuell – doch jeder wird maßgeblich von folgendem Faktor beeinflusst. © imago images / Christian Ohde

Es gibt sie, die immer gut Gelaunten. Doch was macht wirklich glücklich? Dieser Frage sind schon viele Forscher nachgegangen, mit teils überraschenden Erkenntnissen.

Glückliche Menschen haben einen Job, der ihnen Spaß macht und führen eine tolle Beziehung: Soweit die landläufige Meinung. Doch verschiedene Studien kommen zu dem Ergebnis, dass äußere Umstände nicht den Effekt auf das eigene Glück haben, den viele vermuten. So soll das Empfinden von Glück stark von den Genen abhängen. Jedoch können fünf Aktivitäten wesentlich dazu beitragen, nachhaltig glücklicher zu werden.

Wissenschaftsjournalistin Wendy Zukerman hat in einem ihrer letzten Podcasts verschiedene Studien zum Thema zusammengetragen und schlussfolgert: Ein großer Teil unser Fähigkeit zum Glücklichsein basiert auf unseren Genen – bis zu 80 Prozent, wie es im Podcast heißt. Doch je nach Studie kommen Wissenschaftler zu unterschiedlichen Ergebnissen. Eine groß angelegte Untersuchung mit 20.000 eineiigen Zwillingen etwa ergab dem Business Insider zufolge, dass 33 Prozent des Glücksgefühls von den Genen abhängt. Zusammen mit der allgemeinen Lebenseinstellung sollen also die Gene unser Glück dominieren – Karriere, Geld und Beziehungen spielen Zukerman zufolge nicht die Hauptrolle. Eine neue Liebe oder eine Gehaltserhöhung sollen zwar kurzfristig Glücksgefühle auslösen*, allerdings nicht langfristig glücklich machen.

Auf der Suche nach dem Glück?

Glück ist ein sehr subjektives Gefühl. Sie zählen zu den vielen Menschen, die nicht wirklich in Worte fassen können, was sie dauerhaft glücklich macht? Das Ausfüllbuch „Mein Glück in 100 Listen“ (werblicher Link) hilft Ihnen herauszufinden, was Sie wirklich glücklich macht und lässt Pläne für eine noch glücklichere Zukunft schmieden.

Raus ins Grüne und Meditation: Was dem Glück auf die Sprünge helfen soll

Doch es gibt Studien zufolge sehr wohl Aktivitäten, die das Glücklichsein fördern:

(jg) *Merkur.de gehört zum deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk.

Mehr Quellen: https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=1553633

Weiterlesen: Glücklich liiert? Was aus medizinischer Sicht gegen eine Partnerschaft spricht.

Auch interessant

Kommentare