Ernährungstipps

Royales Diät-Geheimnis? Mit diesen Zwischenmahlzeiten hält sich Meghan Markle in Form

+
Immer im Rampenlicht: Meghan Markle. Auf dem Blog, den sie früher schrieb, gab sie Ernährungstipps.

Wer zum Adelshaus gehört und an Gewicht zulegt, wird schnell zum Gesprächsthema. Die Herzogin von Sussex greift gerne zu folgenden Snacks, um ihr Gewicht zu halten.

Ist sie schwanger oder schmeckt es ihr zurzeit einfach nur gut? Eine der Fragen, die Boulevard-Blätter brennend interessieren. Wer im Rampenlicht steht wie die britische Königsfamilie, der bietet ordentlich Gesprächsstoff - auch angeheiratete Royals sind hier nicht außen vor. So wie die ehemalige Schauspielerin Meghan Markle, die seit ihrer Heirat mit Prinz Harry im Mai 2018 zur britischen Königsfamilie zählt.

Sie weiß aus langjähriger Erfahrung im Showbusiness: Aussehen ist hier (fast) alles, weshalb sie sehr auf ihr Äußeres und auch ihr Gewicht achtet. Ihre Ernährungstipps gab sie im Lifestyle-Blog "The Tig" preis, den sie vor ihrer Zeit als Royal gepflegt hatte. Unter anderem Rezepte und Expertentipps zum Thema Ernährung schafften es in Markles Blog, der nicht mehr aktiv ist.  

Den Heißhunger besiegen: Mit diesen drei "royalen" Snacks

Auch Snack-Empfehlungen waren Thema auf Meghan Markles Blog, schließlich war die junge Frau schon damals als Schauspielerin viel unterwegs und immer beschäftigt. Gesunde Snacks, die Energie liefern und schnell zubereitet sind, durften deshalb nie fehlen. Vor allem folgende drei Zwischenmahlzeiten würden der Prominenten dem Portal Instyle zufolge helfen, ihre gute Figur zu wahren:

  • Gemüsesticks und Hummus: Karotte, Sellerie und Gurke in Streifen schneiden und in Hummus dippen - ein Snack, den die Herzogin von Sussex zumindest vor ihrer Zeit als Royal regelmäßig schlemmte. Der hohe Proteingehalt des Hummus durch die enthaltenen Kichererbsen sättigt lange und hält Heißhungerattacken in Schach.

Im Video: Vier gesunde Knabber-Alternativen

  • Mandelmus und Äpfel: Schokolade und anderer Süßkram ist bekanntlich Gift für die schlanke Taille. Deshalb griff Markle, wenn sie Lust auf Süßes hatte, zu Apfelschnitzen. Diese tunkte sie in Mandelmus, das viele ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe wie Magnesium und Kalzium sowie Vitamin B und E enthält.
  • Proteinriegel: Um unterwegs nicht in den Unterzucker zu fallen, hatte Markle der Instyle zufolge immer einen Proteinriegel in der Tasche. Das enthaltene Eiweiß hält lange satt. Außerdem sind Proteinriegel wahre Energie-Quellen, weil sie viele Kohlenhydrate enthalten.

Weiterlesen: Wie viele Proteinshakes darf ich am Tag trinken? Ernährungsexpertin hat eindeutige Meinung.

jg

Fünf Snacks, die Ihr Fett einfach zwischendurch wegschmelzen

Mediengalerie

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare