10 interessante Fakten über Reifen

+

Wir benutzen sie beinahe jeden Tag. In puncto Sicherheit und Wohlgefühl spielen sie eine wichtige Rolle. Ohne sie wären wir nicht halb so mobil. Die Rede ist von Autoreifen. Doch längst sind nicht alle Geheimnisse um diese geschichtsträchtigen und wichtigen Autoteile gelüftet. Nun ist es soweit.

  1. Der größte Reifen der Welt befindet sich im Allen Park in Michigan. Dieser Reifen ist ein zwölf Tonnen schweres Konstrukt, das sogar Hurrikan-Winden widerstehen kann. Mitte der 1960er Jahre wurde dieser Reifen als Riesenrad auf der New Yorker Weltausstellung verwendet.
  2. Kaum zu glauben: die natürliche Farbe von Gummi ist weiß, nicht schwarz. Reifenproduzenten mengen der Gummimischung Ruß bei, damit sich die Lebensdauer der Räder erhöht. 
  3. Reifen sind eine der größten Abfallquellen auf diesem Planeten. Doch skurril ist, was mit den Reifen geschieht. Ein Großteil aller Reifen wird nach deren Nutzung zur Herstellung von Heißschmelzasphalt verwendet, um Straßenverhältnisse zu verbessern. 
  4. Werden Reifen nicht mehr benötigt und sind diese abgefahren, werden diese ebenfalls dafür eingesetzt, um sie zum Anlegen von Blumenbeeten, Sportplätzen oder zur Erbauung von sogenannten „grünen Gebäuden“ zu verwenden.
  5. Wer heute Winterreifen kaufen möchte, kann sich vermutlich nur schwer vorstellen, dass die ersten Reifen schon im Jahr 1844 aus den Bändern vieler Produktionsstätten rollten. In diesem Jahr erfand der kreative Kopf Charles Goodyear den vulkanisierten Gummi, der daraufhin für die Herstellung der Reifen verwendet wurde. 
  6. Im Jahr 1895 galt André Michelin als erste Person, die pneumatische Reifen auf Autos verwendete – allerdings blieb der große Durchbruch aus.
  7. Diesen Durchbruch erzielte Philipp Straus genau 16 Jahre später mit einer Kombination aus Reifen und luftgefüllten Innenrohren. 
  8. Doch heute haben sich die Zeiten geändert. Reifen von heute bestehen aus etwa 200 unterschiedlichen Materialien, die in erster Linie zu einem sanften Bewegungsablauf beitragen sollen. So sind im Gummi beispielsweise Anteile von Titan oder Kobalt enthalten. 
  9. Schon heute wird deutlich, dass „luftlose“ Reifen wahrscheinlich nicht mehr lange Zukunftsmusik sind. Einige Unternehmen wenden sich bereits der Herstellung sogenannter „Airless-Reifen“ auf kleineren Fahrzeugen zu. Doch der Haupthersteller von Reifen ist …
  10. Lego! Pro Jahr stellt das Unternehmen über 306 Millionen der kleinen Reifen für Spielzeug her.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare