Trotz Corona-Impfstoffe

Radikale Maßnahmen: Dieses Urlaubsland will Touristen aus Europa erst wieder 2022 erlauben

Mann geht am Manly Beach in Australien entlang.
+
Manche Urlaubsländer reagieren zögerlich hinsichtlich von Grenzöffnungen.

Viele beliebte Urlaubsdestinationen öffnen trotz Corona-Impfstoff nur zögerlich ihre Grenzen. Ein Reiseziel erlaubt Touristen voraussichtlich erst wieder 2022.

Die Zulassung verschiedener Impfstoffe lässt bei vielen die Hoffnung aufwallen, dass 2021 endlich wieder der Alltag einkehrt. Reise-Experten sagen voraus, dass zu Pfingsten schon wieder normaler Urlaub möglich* sein könnte – vorausgesetzt die auserwählte Destination lässt bis dahin die Einreise von Touristen zu. Australien hat zum Beispiel offenbar nicht so bald vor, seine Pforten wieder zu öffnen – Impfstoffe hin oder her.

Corona-Pandemie: Lässt Austalien erst 2022 wieder Touristen zu?

Bereits seit März 2020 sind die Grenzen nach Australien dicht, sodass Einreisen nur noch für Personen mit ständigem Aufenthaltstitel erlaubt sind. Touristische Reisen sind laut Auswärtigen Amt grundsätzlich nicht gestattet, entsprechende Visa werden nicht erteilt. Aufgrund dieses rigorosen Einreise-Verbots für ausländische Touristen hat es die Regierung geschafft, die Zahl der Neuinfektionen über einen längeren Zeitraum extrem niedrig zu halten. Am 17. Januar wurden laut dem Department of Health im ganzen Land nur 19 neue Fälle von Covid-19 gemeldet.

Chefmediziner der australischen Regierung, Brendan Murphy, prophezeit für 2021, dass die Landesgrenzen für den internationalen Reiseverkehr weiterhin nicht öffnen werden. „Ich denke, das ist die große Frage. Aber ich glaube, die Antwort ist Nein“, erklärte Murphy dem Sender ABC TV, wie news.au.com berichtete. Selbst wenn der Impfstoff die Bevölkerung zu großen Teilen geimpft werde, bedeute das nicht, dass die Geimpften das Virus nicht weiterhin übertragen können. „Ich denke, dass es den größten Teil dieses Jahres immer noch erhebliche Grenzbeschränkungen geben wird.“ Schon im letzten Jahr war es Murphy, der den Premierminister Scott Morrison dazu anhielt, die Grenzen zu schließen.

Auch interessant: 179 Menschen in Australien in Quarantäne – nachdem Deutsche Corona-Regeln brechen.

Australien-Urlaub: Reiseveranstalter hoffen auf geöffnete Grenzen im Sommer 2021

Dabei hoffen Reiseveranstalter bereits seit einiger Zeit, ab Mitte 2021 wieder internationale Touristen aufnehmen zu dürfen. Auch die australische Fluggesellschaft Qantas bereitet sich auf die Reise-Saison im Sommer vor. Ab dem 1. Juli will das Unternehmen wieder den internationalen Reiseverkehr aufnehmen und ermöglicht dementsprechend bereits Buchungen. Murphy warnt allerdings von solch voreiligen Schritten: „Ich war schon sehr früh sehr vorsichtig, und ich erinnere mich, dass ich dem Premierminister gesagt habe, dass ich nicht mehr als zwei oder drei Monate voraussagen möchte. Die Welt verändert sich. Also denke ich, dass wir im Moment dieses Licht am Ende des Tunnels haben – den Impfstoff.“ (fk) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Investor kauft Teil einer paradiesischen Inseln – und sperrt Einheimische aus.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare