1. SauerlandKurier
  2. Leben
  3. Reise

3G vor Aus: Deutschland lockert Einreise-Regeln - aber es gibt einen Haken

Erstellt:

Kommentare

Die Corona-Regeln bei der Einreise nach Deutschland werden gelockert. Für Rückkehrer aus dem Urlaub ist dann kein 3G-Nachweis mehr nötig. Es gibt allerdings einen Haken.

Hamm - In der öffentlichen Wahrnehmung wird das Coronavirus aktuell von neuen Fällen von Affenpocken verdrängt. Doch Corona ist immer noch da - und sorgt weiterhin für Einschränkungen in Deutschland. Eine davon fällt allerdings am 1. Juni 2022 - wenn auch nur vorübergehend.

ErregerCoronavirus SarsCov-2
KrankheitCovid-19

Corona-Regeln: Einreise nach Deutschland auch ohne 3G-Nachweis möglich

Wegen sinkender Corona-Zahlen hat das Bundeskabinett am Mittwoch (25. Mai) in Berlin die Regeln für die Einreise nach Deutschland gelockert - und damit also auch für die Rückkehr von Deutschen aus dem Urlaub. Allerdings: Das gilt nicht für eine unbegrenzte Zeit, sondern vorerst nur für die Sommermonate. „Bis Ende August setzen wir die 3G-Regel bei der Einreise aus“, sagte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD).

Bislang (und noch bis einschließlich 31. Mai 2022) ist es laut aktuell gültiger Corona-Einreiseverordnung so: Personen über 12 Jahre, die nach Deutschland einreisen, müssen nachweisen können, dass sie geimpft, genesen oder (negativ) getestet sind. Ein solcher 3G-Nachweis ist ab 1. Juni - und damit bereits über Pfingsten - dann nicht mehr Pflicht. Kurz vor dem Urlaub schlagen bei vielen Menschen Corona-Warn-App oder CovPass-App Alarm: Das Impfzertifikat läuft ab!

Für Einreisende aus Virusvariantengebieten gelten allerdings strengere Regeln: Sie müssen sich in Deutschland in eine 14-tägige Quarantäne begeben, selbst wenn sie geimpft oder genesen sind. An dieser Regelung soll auch in den kommenden Monaten nicht gerüttelt werden. „Wenn solche Gebiete definiert werden, müssen Einreisende in Quarantäne“, sagte Karl Lauterbach. „Auch bei niedrigeren Inzidenzen im Sommer müssen wir bei einer globalen Pandemie vorsichtig bleiben.“ Aktuell listet das Robert-Koch-Institut (RKI) jedoch kein Land als Virusvariantengebiet.

Corona-Regeln: Einreise ab 1. Juni 2022 gelockert

Die vom Kabinett geänderte Corona-Einreiseverordnung gilt zunächst bis zum 31. August 2022. Ob die Einreise-Regeln im September wieder verschärft werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt offen. Nachbarland Österreich hat bereits Anfang vergangener Woche die Regeln für die Einreise gelockert: Dort ist kein Nachweis über eine Corona-Impfung oder -Genesung mehr nötig. Auch einen negativen Corona-Test müssen Reisende nicht mehr vorlegen. 

Die geänderte Einreiseverordnung in Deutschland sieht außerdem vor, dass künftig nicht nur die von der EU zugelassenen Impfstoffe, sondern alle von der WHO zugelassenen Vakzine bei einer Einreise anerkannt werden. Verwiesen wird darauf, dass dies unter anderem relevant für Grenzgänger und -pendler sei. (mit dpa)

Manchmal erscheint auf dem Corona-Test neben dem „T“ ein Strich, allerdings nur ein sehr blasser. Bin ich trotzdem positiv?

Auch interessant

Kommentare