Umgehauen

Frau posiert für Urlaubsfoto, dann wird sie brutal von einer Welle weggespült

+
Fotos am Strand enden manchmal anders als gedacht. (Symbolfoto)

Eine junge Frau breitet am Strand die Arme aus, macht sich für den ultimativen Urlaubsschnappschuss bereit - doch die Ernüchterung folgt auf dem Fuße.

Auf der chinesischen Insel Nusa Lembongan wollte sich eine junge Frau vor der Kulisse platzieren. Voller Freude breitete sie die Arme aus - doch das gewünschte Urlaubsfoto wurde zerstört, bevor es zustande kommen konnte.

Junge Frau posiert für Urlaubsfoto - dann wird sie von Welle ergriffen

Während die Frau jedoch für das Urlaubsfoto in die Kamera grinste, erfasste sie von hinten eine anrollende Welle. Auch der Kameramann oder die Kamerafrau, die das Ganze auf Video festhielt, das auf Twitter veröffentlicht wurde, wurde überspült.

Man hörte das Schreien der Leute, nachdem sie umgestoßen und durch die riesige Welle beinahe ins Meer geschwemmt wurde.

Lesen Sie hier: "Mein Hirn brennt": Kurioses Urlaubsfoto treibt Menschen an den Rand der Verzweiflung.

Glücklicherweise passierte der jungen Frau so gut wie nichts. Sie wurde laut einem weiteren Video von einem Mann gerettet, der ebenfalls auf den Felsen stand. Ein paar Schrammen trug sie davon, schlimmere Verletzungen erlitt die Frau zum Glück nicht.

Das Video wurde geteilt, um andere Touristen dafür zu sensibilisieren, dass an aufgewühlten Meeresflecken leicht etwas passieren kann. "WARNUNG, WARNUNG", steht über dem Video auf Twitter. "Bitte teilen Sie dieses Video, damit mehr Menschen verstehen, wie gefährlich es ist, so nahe am Wasser zu stehen. Sie haben immer noch einen fantastischen Blick mit 20 Metern Abstand."

Auch interessant: Junge Frau kassiert Häme und Spott für Flugzeug-Foto - erkennen Sie den Grund?

sca

Diese neun bezaubernden Strände in Thailand sollten Sie gesehen haben

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare