Naturphänomen

Die schönsten Wüsten der Welt

Top 10: Die schönsten Wüsten der Welt
1 von 28
Schroffe Felsformationen, staubige Steppen und salzige Einöden: Wüsten-Landschaften sind einzigartig und faszinierend. Das Reiseportal Tripadvisor hat die zehn schönsten Wüsten der Welt zusammengestellt.  Platz  1. Wadi Rum – Jordanien.
Top 10: Die schönsten Wüsten der Welt
2 von 28
Das Wadi Rum, auch „Tal des Mondes“ genannt, war Schauplatz in dem Buch "Die sieben Säulen der Weisheit" des britischen Offiziers Thomas Edward Lawrence und Filmkulisse für den Film "Lawrence von Arabien".
Top 10: Die schönsten Wüsten der Welt
3 von 28
Die faszinierenden Felswände aus Sandstein und Granit machten das Wadi Rum zum UNESCO Welterbe.
Top 10: Die schönsten Wüsten der Welt
4 von 28
2. Sossusvlei – Namibia.
Top 10: Die schönsten Wüsten der Welt
5 von 28
Das beige „Vlei“, eine Salztonebene, hebt sich deutlich vom umgebenden orangefarbenen Sand ab, der seine Farbe einer hohen Eisenoxidkonzentration verdankt.
Top 10: Die schönsten Wüsten der Welt
6 von 28
Das Sossusvlei liegt inmitten der Namib-Wüste, deren Sanddünen mit mehr als 350 Metern zu den höchsten der Welt gehören.
Atacama Wüste – Chile / Peru
7 von 28
3. Atacama Wüste – Chile / Peru.
Top 10: Die schönsten Wüsten der Welt
8 von 28
Auf einer Länge von rund 1.200 Kilometern zwischen den Städten Tacna im Süden Perus und Copiapo im Norden Chiles erstreckt sich die Atacama Wüste.
Top 10: Die schönsten Wüsten der Welt
9 von 28
Das Gebiet entlang der Pazifikküste existiert schon seit mehr als 15 Millionen Jahren und zählt zu den trockensten Regionen der Erde.

Hitze, Sandstürme und klirrende Kälte - in kaum einer anderen Landschaft herrschen solche Extreme wie in einer Wüste. Doch die einzigartige Natur ist einfach faszinierend.  

Es gibt Wüsten aus Sand, Eis, Steinen oder Salz. Eins haben sie alle gemeinsam, den Mangel an Wasser. Eine Landschaft wird dann als Wüste bezeichnet, wenn dort im Jahr weniger als 150 Liter Regen pro Quadratmeter fallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.