Lockdown 2.0

Neue Corona-Regeln: Ist Urlaub in Deutschland noch möglich? Was jetzt noch erlaubt ist

Bund und Länder sind sich einig: Die Regeln rund um das Coronavirus werden drastisch verschärft. Das betrifft auch Reisen und den Urlaub in Deutschland.

Hamm - Die Bevölkerung Deutschlands steht erneut vor schwierigen Wochen. Aufgrund der rasant steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus hat die Regierung den Lockdown 2.0 beschlossen. Ab dem 2. November wird der Alltag weitestgehend heruntergefahren. Wer dem Ganzen innerhalb Deutschlands mit einem Urlaub, einer Reise oder einem touristischen Ausflug entfliehen möchte, der schaut in die Röhre. (News zum Coronavirus)

Sars-CoV-2Medizinische Bezeichnung des Virus
Covid-19\tBezeichnung für die durch das Virus ausgelöste Krankheit
Coronaviren/CoronaBezeichnung für eine Familie von Erregern. Es gibt unterschiedliche Corona-Stämme

Bund und Länder haben sich bei ihrem Krisengespräch am Mittwoch auf massive Einschränkungen des öffentlichen Lebens verständigt. Schärfere Kontaktbeschränkungen sollen den sprunghaften Anstieg der Corona-Infektionen drosseln. Besonders hart trifft es die Gastronomie. Restaurants, Bars, Klubs, Diskotheken und Kneipen werden ab Montag geschlossen.

Corona-Regeln: Urlaubsverbot in Deutschland - Diese Reisen sind noch möglich

Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen, sowie alle Freizeit- und Kultureinrichtungen werden vorübergehen geschlossen. Doch was ist mit einer privaten Reise oder einem Urlaub in Deutschland? „Wir befinden uns zum Beginn der kalten Jahreszeit in einer dramatischen Lage. Sie betrifft uns alle. Ausnahmslos“, betonte Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Ab Montag treten strengere Corona-Regeln in Kraft. Darunter fallen auch Reisebeschränkungen innerhalb Deutschlands. Übernachtungsangebote für touristische Zwecke sind nicht mehr erlaubt. Übernachtungen für notwendige Zwecke wie Dienstreisen bilden die Ausnahme.

Corona-Regeln: Urlaubsverbot in Deutschland - Diese Reisen sind noch möglich

Bund und Länder haben am Mittwoch ein Urlaubsverbot in Deutschland ausgesprochen. Hotels sind dazu angehalten, keine Touristen mehr zu beherbergen. Die neuen Corona-Regeln treten zunächst für vier Wochen in Kraft. Nach zwei Wochen soll über mögliche Anpassungen diskutiert werden. Bürgerinnen und Bürger werden dazu angehalten, auf private Reisen und Verwandtenbesuche zu verzichten. Dies gelte auch für überregionale touristische Ausflüge.

Bund und Länder bitten darum, private Reisen oder Ausflüge im November zu unterlassen.

Kanzlerin Angela Merkel betonte, die Gesundheitsämter seien bereits jetzt an ihrer Belastungsgrenze angelangt. 75 Prozent der Infektionen mit dem Coronavirus könnten nicht mehr zugeordnet werden. Urlaub, Reisen oder Ausflüge würden dies noch erschweren. Die neuen Corona-Regeln, die ab dem 2. November in Kraft treten und auch Fitnessstudios vor eine neue Herausforderung stellen, seien deshalb „geeignet, erforderlich und verhältnismäßig“, so die Bundeskanzlerin.

Rubriklistenbild: © Stefan Sauer/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare