Neue Marvel-Serie

„The Falcon and the Winter Soldier“: Star erhält Morddrohungen – aus diesem unglaublichen Grund

Nach dem Start von „The Falcon and the Winter Soldier“ erhielt ein Darsteller Morddrohungen. Der Grund dafür ist unfassbar.

„The Falcon and the Winter Soldier“* ist erst vor kurzem bei Disney+ gestartet. Der neuen Marvel-Serie ist es aber schon nach den ersten zwei Episoden gelungen, John Walker, den neuen „Captain America“, als unsympathisches Individuum zu etablieren. Darsteller Wyatt Russell leistet in dieser Hinsicht einen sehr guten Job, da viele Fans seine Figur nicht leiden können. Leider gibt es Zuschauer, die Fiktion von der Realität nicht unterscheiden können, weshalb sich der Schauspieler nun mit Morddrohungen auseinandersetzen muss.

„The Falcon and the Winter Soldier“: Zuschauer richten Hass auf falsche Twitter-Seite

Wie die Seite epicstream.com berichtet, landeten die Morddrohungen allerdings bei den falschen Leuten. Russell selbst hat kein Twitter-Konto, es existieren jedoch Fan-Seiten, welche die Hassbotschaften stattdessen erhalten hätten. Die Betreiber dieser Seiten sahen sich schließlich gezwungen, diese zu deaktivieren.

Als Gegenreaktion kamen zahlreiche Marvel-Fans schnell zu Russells Verteidigung und verdeutlichten, dass er nur seinen Job macht und nicht dafür verantwortlich gemacht werden sollte, dass er die Rolle des neuen „Captain America“ so darstellt, wie sie vorgesehen ist. So schreibt eine Twitter-Nutzerin: „Was ist falsch bei den Leuten? Wenn ihr den neuen „Captain America“ nicht mögt, dann lasst das an dem Charakter aus und nicht am Darsteller.“

Lesen Sie auch: „The Falcon and the Winter Soldier“ ist die gefragteste Serie der Welt.

„The Falcon and the Winter Soldier“: Russell nimmt es gelassen

Gegenüber comicbook.com äußerte sich Russell zu dem Hass, den sein Charakter und auch er selbst abbekommt. Ihm sei klar gewesen, dass die Leute den John Walker aus „The Falcon and the Winter Soldier“ nicht gut finden würden. Für ihn machte die unsympathische Figur überhaupt erst den Reiz der Rolle aus: „Normalerweise wird immer versucht, deine Figur sympathisch darzustellen oder verletzlicher [...]. Und das hier war für mich etwas ganz anderes. Und ich hatte viel Spaß dabei,“ so Russell.

Wyatt Russell ist der Sohn der Hollywood-Stars Kurt Russell und Goldie Hawn. Somit haben seine Eltern ihn sicherlich über die Nachteile des Schauspielgeschäfts aufgeklärt. Trotzdem gehen Morddrohungen zu weit und sind keineswegs akzeptabel. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Rekordverdächtige Netflix-Serie: Nach nur einer Staffel um 3 weitere verlängert.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Rubriklistenbild: © Disney/imago-images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare