Arzt-Serie

„Grey‘s Anatomy“: Anderer Schauspieler sollte Derek spielen – er verrät, warum er ablehnte

Beinahe wäre Patrick Dempsey kein Teil des „Grey‘s Anatomy“-Casts geworden. Der ursprünglich gewählte Derek-Darsteller erklärt, warum er „McDreamy“ nicht spielen wollte.

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zu allen 17 Staffeln von „Grey‘s Anatomy“+++

Was wäre Hauptfigur Meredith* (Ellen Pompeo), ohne einen Love Interest? Seit der 1. Staffel von „Grey‘s Anatomy“ bahnte sich zwischen ihr und dem späteren Chefarzt Derek (Patrick Dempsey) eine Liebschaft an. Letztendlich verließ er sogar seine Frau und heiratete Meredith in einer späteren Season. Das Liebesglück nahm aber eine tragische Wendung, als Derek in der 11. Staffel plötzlich starb. Deutsche Fans werden ihn aber bald wiedersehen, denn Patrick Dempsey wurde für die 17. Staffel erneut engagiert.

Beinahe hätte Dempsey seinen Weg in die Krankenhaus-Serie nie gefunden. Die häufig als „McDreamy“ bezeichnete Figur sollte nämlich von einem ganz anderen Schauspieler verkörpert werden. Damals begeisterte Rob Lowe die „Grey‘s Anatomy“-Schöpferin Shonda Rhimes so sehr, dass ihm die Macher die Derek-Rolle anboten. Er lehnte jedoch ab. Weshalb er den Part ausgeschlagen hat, verriet er kürzlich in einem Interview.

„Grey‘s Anatomy“: Rob Lowe hätte die Rolle von Derek anstatt Patrick Dempsey spielen sollen

Rob Lowe ist schon seit mehreren Jahren im Film- und Serien-Geschäft tätig. Bekanntheit erlangte er beispielsweise dank seiner Hauptrollen in den Serien „The West Wing“ (Sam Seaborn) und „Parks and Recreation“ (Chris Traeger). „Grey‘s Anatomy“ hätte ebenfalls ein Teil seiner Filmografie sein können. Er hatte ein Rollenangebot als Neurochirurgie-Leiter Derek Shepherd vorliegen. Dieses lehnte er jedoch ab und stattdessen verhalf der Part dem Darsteller Patrick Dempsey zu mehr Bekanntheit.

In einem Interview mit dem Magazin Variety verrät Lowe, dass er seine damalige Entscheidung nicht bereut: „Das ist es, was ein langes Leben, Erfahrung und viel Erholung dir beibringen: Es gibt keine Zufälle. Entscheidungen sind niemals falsch, wenn man sie guten Gewissens getroffen hat. Ich hätte Derek niemals so interessant verkörpern können, wie es Patrick geschafft hat. Wenn ich die Rolle gespielt hätte, hätten mich die Fans niemals ‚McDreamy‘ genannt, sondern nur Rob Lowe. Hätte ich in ‚Grey‘s Anatomy‘ mitgespielt, wäre ich kein Teil der ‚Parks and Recreation‘-Besetzung geworden. Dieser Gedanke allein ist für mich schon ausschlaggebend.“

Lowe deutet an, sich nicht in der Rolle als Derek gesehen zu haben. Aus diesem Grund lehnte er ab und kam stattdessen zu dem Entschluss, sein Comedy-Talent in „Parks and Recreation“ beweisen zu wollen. Aktuell spielt Lowe übrigens in der Serie „9-1-1: Lone Star“ mit:

Lesen Sie auch: Netflix ist nicht der Streaming-Favorit der Deutschen: Andere Plattform hat die meisten Nutzer.

„Grey‘s Anatomy“: Wann startet die 17. Staffel auf ProSieben?

„Grey‘s Anatomy“ ist bis dato ein echter Publikumsmagnet, der noch immer produziert wird. Viele deutsche Fans fragen sich derzeit, wann die 17. Staffel endlich auf ProSieben startet. In Amerika laufen die neuen Folgen schon seit Herbst 2020. Bislang gibt es aber noch keinen Termin für den deutschen TV-Start. Allerdings ist es wahrscheinlich, dass die neue Season im Frühling 2021 auf ProSieben ausgestrahlt wird. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: 10. Staffel von „The Walking Dead“: Macher zeigen jetzt schon einen Clip der kommenden 17. Folge.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Rubriklistenbild: © Bob D'Amico/imago-images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare