1. SauerlandKurier
  2. Leben
  3. Serien

„Riverdale“-Showrunner verrät: Einer Hauptfigur passiert Tragisches in Staffel 5

Erstellt:

Von: Sophia Adams

Kommentare

Eine Szene der Netflix-Serie „Riverdale“.
In der 5. Staffel von „Riverdale“ könnte einer Figur eine tragische Zukunft bevorstehen. © Bettina Strauss/imago-images

Was erwartet die Netflix-Nutzer und Fans von „Riverdale“ in der 5. Staffel? Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa verrät, dass ein trauriges Ereignis bevorstehen könnte.

+++Vorsicht, es folgen Spoiler zur 5. Staffel von „Riverdale“+++

Die Hauptfiguren von „Riverdale“ sind nicht mehr in der Highschool. Ab der 4. Folge der 5. Staffel erfahren die Zuschauer, was mit den Helden sieben Jahre nach der Schule* passiert. Obwohl die meisten von ihnen nicht mehr in Riverdale leben, treffen sie sich noch einmal in ihrer Heimatstadt. Sie führt ein neues Mysterium zusammen, dem sie auf den Grund gehen müssen.

Gegenüber des Magazins TVLine bestätigt Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa, dass die finale Szene der 4. Episode eine zukünftige Gefahr andeutet. In diesem Zusammenhang spricht er eine Warnung aus: Die Fans sollten sich auf ein tragisches Schicksal einer Hauptfigur gefasst machen.

„Riverdale“ auf Netflix: Showrunner spricht von tragischem Handlungsverlauf in 5. Staffel

So harmlos „Riverdale“ im ersten Moment wirken mag, schrecken die Macher nicht davor zurück, eine Figur sterben zu lassen. Bislang hat es nur selten eine Hauptfigur erwischt – mit großer Ausnahme von Archies Vater Fred Andrews. Dieser kam ums Leben, nachdem Schauspieler Luke Perry im echten Leben verstorben war. Auch der angedeutete Tod von Jughead in der 4. Staffel bewahrheitete sich nicht.

Könnte es in der 5. Season nun zum ersten Mal einen der vier Freunde treffen? Zumindest sollten Fans auf das Schlimmste gefasst sein. In einem Interview mit dem Magazin TVLine verrät Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa, dass die finale Szene der 4. Staffel in tragischer Verbindung mit einem seit der 1. Staffel bekannten Charakter steht: „Ich denke, die Zuschauer werden schon in der nächsten Folge sehen, dass das Mysterium [um den Truckfahrer] tatsächlich mit einem möglichen tragischen Schicksal einer aus der 1. Staffel bekannten Hauptfigur verbunden ist.“

Zur Erinnerung: In der finalen Szene der 4. Folge von Staffel 5 sucht Nebenfigur Squeaky (Skyler Radzion) nach einem Anhalter, der sie nach San Francisco mitnimmt. Ein Truck hält an und lässt sie einsteigen. Währenddessen verrät Jughead, dass Squeaky niemals in Kalifornien ankommen wird. Womöglich ist sie einem Serienmörder zum Opfer gefallen.

Lesen Sie auch: „To All the Boys I’ve Loved Before“: Film-Reihe endet – Stars planen ein Netflix-Comeback.

Video: „Riverdale“-Schauspielerin verrät, welchen wertvollen Tipp Luke Perry ihr gab

Mehr erfahren: Amazon setzt Prime-Serie plötzlich ab – Hauptdarsteller veröffentlicht Wut-Rede.

„Riverdale“ auf Netflix: Welcher Figur steht in Staffel 5 ein tragisches Schicksal bevor?

Roberto Aguirre-Sacasa verrät nicht, von welchem Charakter er spricht. Es scheint aber so, als würden Fans bereits in der 5. Folge der aktuellen Staffel mehr erfahren. Ein möglicher Kandidat, den ein tragisches Schicksal ereilen könnte, wäre aber Diner-Besitzer Pop Tate (Alvin Sanders). Er ist seit der 1. Staffel Teil der Serie und sieht Squeaky als einer der letzten Personen, bevor sie in den Truck steigt. Es bleibt abzuwarten, von wem Aguirre-Sacasa sprach und ob die betreffende Figur tatsächlich durch einen Mord stirbt. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: „Immer für dich da“ auf Netflix: Erscheint noch eine 2. Staffel?

Auch interessant

Kommentare