Im Urlaub ohne Magen-Darm-Probleme - So geht es!

© EpicStockMedia

Die Deutschen gelten international als reisefreudiges Volk. Dabei spielt der Urlaub auch in unserem Alltag eine große Rolle, denn das ganze Jahr über wird der anstehende Urlaub geplant. So geht der Weg schnell mal ins Ausland, in wärmere Länder, dort wo Pool und Sonne bereit stehen. Und das alles für die Erholung.

Diese soll allerdings keineswegs gestört werden. Der Urlaub will in vollen Zügen genossen werden, jede Sekunde soll den Körper mit neuer Energie füllen und auf den Alltag in Deutschland vorbereiten. MagenDarm-Probleme in solch einer Situation - eine nervige Vorstellung. Doch noch viel nerviger ist es, wenn dies zur einfachen Realität wird.

Gegen MagenDarm-Probleme im Urlaub vorgehen

Um im Urlaub keinen störenden Magen-Darm-Problemen ausgesetzt zu sein, können angehende Urlauber bereits im Voraus dagegen vorgehen.

Ein wichtiger Aspekt ist dabei immer die Ernährung, denn diese stellt zugleich auch die Basis für den menschlichen Organismus dar. Während des Urlaubs sollte dieses Thema sehr bedacht behandelt werden. So ist es wichtig zu wissen, dass viele Krankheitserreger, die auch zu Magen-Darm-Problemen führen, durch das Leitungswasser oder allgemeine Lebensmittel in den menschlichen Körper gelangen. Das heißt natürlich nicht, dass auf das essenzielle Wasser oder gesunde und pflanzliche Lebensmittel verzichtet werden muss. Urlauber müssen nur wissen, wie sie mit der Ernährung vor allem in heißen Ländern umgehen. Vor allen Dingen beim Obst und Gemüse wird das Ganze schnell zu einer Problematik, denn diese wertvollen Güter enthalten wichtige Vitamine sowie Mineralstoffe, die der Körper für viele Prozesse benötigt. Somit sollte Grundvoraussetzung beim Verzehr von Obst und Gemüse sein, dass dieses jederzeit geschält verspeist wird. Doch wie sieht es mit unschälbaren Lebensmitteln wie beispielsweise Salat aus? Wer auf Nummer sicher gehen möchte, muss darauf wohl komplett verzichten. Bei untrennbarer Liebe zum Blattgrün ist es dennoch ratsam, eine gründliche Wäsche walten zu lassen.

Auch, wenn alle Aspekte beachtet werden, können Magen-Darm-Probleme im Urlaub aufkommen. Kluge Urlauber packen eine entsprechende Reiseapotheke, die Hilfsmittel enthält. Ein hilfreiches Medikament nennt sich Lacteol. Dieses enthält 10 Milliarden Lactobazillen, welche allesamt in einer Kapsel enthalten sind. Somit weist Lacteol deutlich mehr Anteil an Lactobazillen als jedes andere Anti-Durchfall-Produkt auf. Diese Lactobazillen entspringen einer natürlichen Quelle, weshalb Lacteol besonders effektiv ist. Die Medizin kann ohne Bedenken bereits bei ersten Anzeichen eingenommen werden. So schützt man sich komplett gegen Probleme mit dem Magen-Darm. Mit bedachter Ernährung und Lacteol in der Reiseapotheke kommt es gar nicht erst zu Magen-Darm-Problemen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare