So funktioniert's

Kaffee in die Waschmaschine? Mutter schwört auf diesen Trick

+
Niemand würde seine Wäsche freiwillig in Kaffee waschen - eine Frau schwört allerdings darauf.

Normalerweise kommt Wäsche mit Kaffeeflecken in die Reinigung. Doch eine Mutter ist der Meinung: Gebt Kaffee in die Waschmaschine! Das ist der Grund.

Kaffee in die Waschmaschine? Da wird der ein oder andere verständnislos den Kopf schütteln. Aber Anna Luther, Mutter von drei Kindern, schwört auf den Kaffee-Trick. Denn ihrer Erfahrung nach soll Kaffee dafür sorgen, dass dunkle Kleidung auch dunkel bleibt - und die Farben nicht verblassen.

Kaffee als Rettung für verblasste Kleidung? Mutter ist überzeugt

"Von schwarzen Jeans zu Sweatshirts und sogar den Leggings meiner Tochter, verblassen die Farben unserer dunklen Kleidungsstücke relativ schnell", berichtet Anna Luther auf ihrem Blog. Deshalb ihre Lösung: "Gebt zwei Tassen Kaffee in den Spülgang, und eure dunkle Kleidung wird dunkel bleiben." Dabei wird der Kaffee direkt in die Trommel gegeben und nicht ins Waschmittelfach. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass wirklich nur dunkle, wenn nicht sogar komplett schwarze Kleidung, in der Maschine ist.

Sie benötigen einen Wäschesammler? Vielleicht gefällt Ihnen dieses Modell aus dem Onlineshop von Segmüller. (Partner-Link)

Für einige mag das verrückt klingen, wie die Mutter zugibt, doch sie schwört auf diesen Trick. Außerdem erklärt sie zur Beruhigung, dass die Kleidung nach der Wäsche auch keinen penetranten Kaffee-Geruch vorweisen würde. Ob der Kaffee-Trick wirklich erfüllt, was Anna Luther verspricht, muss wohl jeder für sich selbst austesten - am besten erst mal mit Kleidung, die sowieso bald aussortiert wird.

Lesen Sie auch: Warum Sie Ihre Wäsche von jetzt an mit schwarzem Pfeffer waschen sollten.

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare