1. SauerlandKurier
  2. Leben
  3. Wohnen

Mit diesen Hausmitteln wird die Matratze wieder strahlend weiß

Erstellt:

Von: Sophie Waldner

Kommentare

Ob leichte oder schwere Verschmutzungen – die Matratze zu reinigen muss kein Hexenwerk sein. Wir verraten Ihnen, mit welchen Hausmitteln und Tricks die Matratze strahlend sauber wird.

Während die Bettwäsche regelmäßig gewaschen und gewechselt* wird, bleibt die Matratzenreinigung oft auf der Strecke. Wie oft Sie die Matratze reinigen sollten, hängt natürlich vom Grad der Verschmutzung ab. Einmal jährlich lohnt sich eine Nassreinigung, eine Trockenreinigung mit Natron können Sie alle paar Monate durchführen. Bei Flecken sollte sofort gehandelt werden. Warum aber ist die Matratzenreinigung so wichtig und wie können Sie vorgehen? Wir geben die Antworten auf diese Fragen.

Lesen Sie auch: Vier ungeahnte Möglichkeiten, wofür Sie Weichspüler im Haushalt anwenden können.

Matratze reinigen: darum ist es so wichtig

Zum einen bleiben auf der Matratze Rückstände von Haarschuppen und Schweiß haften. Zum anderen machen es sich allergieauslösende Milben auf der Matratze gemütlich. Etwa 10 Millionen von ihnen breiten sich auf der Matratze aus. Grundsätzlich sind die Tierchen nicht gefährlich, dennoch können ihre Ausscheidungen zu Allergien führen. Die Reinigung lohnt auch, um schlechte Gerüche und Flecken zu entfernen – egal ob Schweißgeruch oder Kaffeeflecken.

Eine Matratze wird mit chemischen Reiniger und einer Bürste gereinigt.
Um die Matratze zu reinigen braucht es nicht zwingend chemische Mittel – welche Hausmittel Sie einsetzen können, erfahren Sie in diesem Beitrag. © Andrey Popov/Imago

Lesen Sie auch: Mit diesen Hausmitteln sollten Sie die Gardinen waschen und pflegen.

Reinigung der Matratze – mit diesen Tipps und Hausmitteln

Egal, ob Sie eine Grundreinigung anstreben oder eine Fleckenentfernung, diese Hausmittel reinigen die Matratze:

Um sich die Matratzenreinigung von vornherein leichter zu machen, ist es ratsam diese mit einem Matratzenschutz zu versehen. Diese Bezüge lassen sich einfach in der Waschmaschine waschen. (swa) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Diese drei Fehler sollten Sie beim Anbau von Tomaten im Topf vermeiden.

Auch interessant

Kommentare