1. SauerlandKurier
  2. Leben
  3. Wohnen

Tomate hat braune Flecken: Früchte lieber sofort entfernen

Erstellt:

Kommentare

Bei Tomaten sind braun-schwarze Flecken auf Blättern oder Stielen ein Zeichen für Kraut- und Braunfäule.
Bei Tomaten sind braun-schwarze Flecken auf Blättern oder Stielen ein Zeichen für Kraut- und Braunfäule. (Symbolbild) © Manfred Ruckszio/Imago

Bekommt die Tomate am Strauch braune Flecken, sollte sie schnell gepflückt werden, denn vermutlich handelt es sich um eine ansteckende Pilzerkrankung.

München – Immer wenn es regnet, drohen unzureichend geschützten Tomaten Pilzerkrankungen, denn zu viel Feuchtigkeit von oben mögen die Pflanzen gar nicht. Ob Kraut- und Braunfäule oder Dürrfleckenkrankheit, die unschönen Namen kommen mit einem gemeinsamen Symptom einher: Tomatenfrüchte, die braune Flecken haben. Diese sollte man sofort entsorgen.
Wieso man braune Tomaten entfernen sollte, weiß 24garten.de.

Leider ist die Wahrscheinlichkeit nicht groß, dass es sich bei braunen Stellen an den Tomaten um eine Harmlosigkeit handelt. Dies ist in der Regel nur bei der Blütenendfäule der Fall, ein Zeichen für einen Kalziummangel der Pflanze, der sich durch braun-schwarze Flecken im Bereiche des Blütenansatzes am unteren Ende der Früchte bemerkbar macht.

Auch interessant

Kommentare