Skurrile Sammelleidenschaft / Tatorte selbst in Karlsruhe und Hamburg

Bundesweit Baumaschinen geklaut: 18-Jähriger aufgeflogen

+
Den Eigentümer dieses Presslufthammers sucht die Polizei noch.

Wesel - Beamte der Weseler Kriminalpolizei staunten laut einer aktuellen Pressemitteilung am Montagmorgen nicht schlecht, als sie in der Wohnung eines 18-jährigen Weselers und in zwei Garagen überraschend auf sein privates Diebeslager stießen. 

Die Kriminalbeamten hatten den hinlänglich polizeibekannten 18-Jährigen am Montagmorgen ursprünglich in seiner Wohnung besucht, um einen Haftbefehl zu vollstrecken. Der "tüchtige Handwerker" hatte demnach bereits in der Vergangenheit immer wieder eine Vorliebe für vermeintlich herrenlose Arbeits- und Baumaschinen gezeigt und diese in seiner Freizeit von Baustellen und aus Containern gestohlen.

Mit dem Auffinden einer wild im Bundesgebiet zusammen geplünderten 24-teiligen Baustellengrundausstattung hatten die Ermittler dennoch nicht gerechnet. Der Weseler lagerte sie in seiner Wohnung sowie in angemieteten Garagen in Hünxe und Xanten. 

Insgesamt konnten sie von der Rüttelplatte über den Presslufthammer bis hin zur Schaufel eines Minibaggers, 24 Arbeitsmaschinen und Baustellengeräte bei dem Liebhaber sicherstellen. Das Ausmaß der Sicherstellung war derart groß, dass die Kripo einen 7,5 Tonnen schweren LKW benötigte, um das Hab und Gut auf ein Sicherstellungsgelände zu transportieren.

In mühevoller Kleinarbeit gelang es ihnen schließlich, die Beute elf Tatorten im Kreis Wesel (Wesel, Voerde, Dinslaken), je einem Tatort in Karlsruhe und Essen und sieben Tatorten in Bad Oldesloe zuzuordnen. 

"Wie inbrünstig er sein Hobby betrieb, zeigt auch folgender Fall: Auf dem Rückweg von einer Vernehmung bei der Kripo in Bad Oldesloe machte der Weseler einen kleinen Abstecher nach Hamburg. Auf einer Baustelle sprang ihm ein weiteres Sammlerstück ins Auge - ein Bodenverdichter. Dieser durfte natürlich nicht in seiner Sammlung fehlen, sodass er ihn prompt einlud", so die Polizei weiter.

Der Gesamtwert der Beute belaufe sich auf circa 30.000 Euro.

Lediglich einen Presslufthammer der Firma Atlas Copco konnten die Beamten noch nicht glücklich vermitteln. Nach Angaben des geständigen Sammlers hatte er diesen vor circa sechs Monate von einem Pritschenwagen nahe der Polizeiwache in Wesel entwendet, eine passende Anzeige konnte das fünfköpfige Ermittlerteam jedoch nicht finden... - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare