Gelsenkirchener (79) stirbt nach Brand von Zechenhaus

+

Gelsenkirchen - Nach dem Brand eines alten Zechenhauses in Gelsenkirchen am Montagmorgen ist der 79 Jahre alte Bewohner gestorben.

Nachbarn hatten in der Nacht das Feuer bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Einsatzkräfte fanden den Mann bewusstlos im ersten Stock. 

Er starb später im Krankenhaus. Die Feuerwehr geht davon aus, dass er durch Rauchgase ums Leben kam. Die Brandursache war zunächst unklar. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare