Polizei stoppt 52-Jährigen

Betrunkener Radfahrer fährt über die A2 - E-Bike gestohlen?

Ein betrunkener Mann ist in Bad Oeynhausen mit einem E-Bike über die Autobahn gefahren.
+
Ein betrunkener Mann ist in Bad Oeynhausen mit einem E-Bike über die Autobahn gefahren. (Symbolbild)

Auf der A2 bei Bad Oeynhausen war ein Radfahrer unterwegs. Der Mann war betrunken - und das E-Bike gehörte offenbar gar nicht ihm.

Bad Oeynhausen (NRW) - Ob er den Motor seines Zweirads für ausreichend hielt, um auf die Autobahn zu fahren? Ein betrunkener Mann war am Samstagabend in Bad Oeynhausen im Kreis Minden-Lübbecke in Nordrhein-Westfalen mit einem E-Bike auf der A2 unterwegs.

AutobahnA2
Länge486 km
Eröffnung5. April 1936

A2/Bad Oeynhausen: Betrunkener Radfahrer auf der Autobahn - durch Stürze verletzt

Wie die Autobahnpolizei Bielefeld beichtet, meldeten sich am Samstag gegen 21.10 Uhr mehrere Verkehrsteilnehmer bei der Leitstelle, um einen Fahrradfahrer zu melden, der auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover unterwegs war. Demnach war der Mann mit seinem E-Bike am Kreuz Bad Oeynhausen von der B514 auf die Autobahn aufgefahren und dort bereits gestürzt.

Die alarmierten Polizisten entdeckten den gemeldeten Radfahrer kurz darauf auf dem Seitenstreifen der Weserflutbrücke: Der 52-jährige Mann aus Minden saß dort auf dem Sattel seines Fahrrads und stützte sich dabei an der Leitplanke ab. Die Beamten merkten schnell: Der Mann war offenbar betrunken.

Dass er nach Alkohol roch, Probleme beim Sprechen hatte und sich nur mit Mühe auf den Beinen halten konnte, unterstützte die Vermutung, ein Alkoholtest bestätigte sie schließlich. Der 52-Jährige hatte sich auf seiner vorherigen Fahrt zur und auf der A2 laut Polizei mehrere Sturzverletzungen zugezogen - „aufgrund seiner alkoholbedingten Fahruntauglichkeit“, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

A2/Bad Oeynhausen: E-Bike von betrunkenem Radfahrer gestohlen?

Offen blieb nur die Frage, woher das E-Bike stammt, mit dem der Mann auf der A2 unterwegs war. Er selbst machte „unzureichende Angaben“ dazu, wie die Polizei mitteilt. Das Fahrrad habe er vor zwei Jahren am Bahnhof in Bad Oeynhausen gekauft. Einen Kaufvertrag gebe es aber nicht, habe der 52-Jährige den Polizisten erzählt. Die Rahmennummer konnten die Beamten nicht kontrollieren, da sie unter dem montierten Akku steht und der Mindener den entsprechenden Schlüssel zum Herausnehmen nicht bei sich hatte - ebenso wenig wie den Schlüssel für ein weiteres Schloss.

Die Beamten stellten das E-Bike schließlich sicher, „da die Besitzverhältnisse nicht geklärt werden konnten“. Die Polizei vermutet, dass es gestohlen worden sein könnte.

Auf der A2 bei Bielefeld passierte zuletzt ein schwerer Unfall: Das Auto einer 18-Jährigen überschlug sich auf der Autobahn mehrfach und krachte in eine Betonwand. Dabei wurde die junge Fahrerin schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare