1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Schwerer Unfall auf der A44: Auto kracht gegen Lkw und überschlägt sich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Köller, Michael Neumann

Kommentare

Ein Autofahrer ist auf der A44 zwischen Kreuz Unna-Ost und Werl schwer verunfallt. Der Verkehr staute sich bis zum Kreuz Dortmund-Unna zurück.

[Update] Unna/Werl - Auf der A44 zwischen dem Kreuz Unna-Ost und Werl (NRW) hat sich am Montagnachmittag, 20. Dezember, auf Höhe des Parkplatzes Mühlhauser Tal ein schwerer Unfall ereignet.

Der 41-jährige Fahrer eines Opel Adam wollte nach ersten Informationen vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln, schätzte aber den Abstand zu einem Lkw auf der rechten Spur falsch ein und geriet unter dessen Unterfahrschutz. Das Auto soll sich mehrfach überschlagen haben und dann mit dem Heck an der Mittelschutzplanke zum Stehen gekommen sein. Ein Vorderrad des Wagens wurde abgerissen und fand sich mehrere Meter entfernt wieder.

A44: Unfall zwischen Kreuz Unna-Ost und Werl

Der Fahrer aus Salzkotten wurde laut Polizei schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte den 41-Jährigen ins Krankenhaus. Ein Hubschrauber, der angefordert worden war, drehte aufgrund von Nebel über der Autobahn wieder ab.

Schwerer Unfall auf der A44: Ein Opel Adam krachte gegen den Unterfahrschutz eines Lkw, überschlug sich und kam erst dann zum Stehen.
Schwerer Unfall auf der A44: Ein Opel Adam krachte gegen den Unterfahrschutz eines Lkw, überschlug sich und kam erst dann zum Stehen. © Michael Neumann

Der Verkehr wurde über den Parkplatz Mühlhauser Tal an der Unfallstelle vorbei geleitet. Die Bergungsarbeiten dauerten eine ganze Weile an. Der Stau in Fahrtrichtung Werl reichte laut WDR Verkehr zwischenzeitlich rund 5 Kilometer bis zum Kreuz Dortmund/Unna zurück. In der Gegenrichtung stockte der Verkehr ebenfalls.

Der Unfall auf der A44 war nicht der einzige am Montagnachmittag - die A1 ist zwischen Ascheberg und Hamm-Bockum/Werne ebenfalls gesperrt, nach einem schweren Unfall mit einem Lkw und einem Pkw.

Auch interessant

Kommentare