1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Ins Rutschen gekommen: Mercedes-Fahrerin (28) baut Unfall auf A45 - Sperrung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kai Osthoff

Kommentare

Eine 28-jährige Mercedes-Fahrerin hat am Mittwochabend auf der A45 einen Unfall gebaut. Die Autobahn musste auf Höhe Olpe-Süd gesperrt werden.

Olpe - Bei einem Verkehrsunfall auf der A45 in Höhe des Autobahnkreuzes Olpe-Süd ist am Mittwochabend hoher Sachschaden entstanden.

Die 28-jährige Autofahrerin wurde nach dem Unfall vom Rettungsdienst untersucht, ein Transport ins Krankenhaus war jedoch nicht erforderlich.

A45 bei Olpe-Süd: Mercedes kracht in Leitplanke

Der erheblich beschädigte Unfallwagen musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten war die Hauptfahrbahn in Richtung Frankfurt komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über die Abfahrt umgeleitet.

Der Mercedes musste nach dem Unfall auf der A45 auf Höhe Olpe-Süd abgeschleppt werden.
Der Mercedes musste nach dem Unfall auf der A45 auf Höhe Olpe-Süd abgeschleppt werden. © Kai Osthoff

Wie die Autobahnpolizei erklärte, war die 28-jährige Frau gegen 20 Uhr mit einem Mercedes auf dem linken Fahrstreifen unterwegs gewesen. Nach ihren Angaben habe es dort leicht geschneit und sie sei ins Rutschen gekommen. Dadurch verlor sie die Kontrolle über den Pkw und prallte in die rechte Schutzplanke. Von dort prallte das Auto ab und schlug noch einmal in die Mittelschutzplanke ein. Dann blieb es auf dem linken Fahrstreifen stehen.

Ersthelfer kamen der Frau zur Hilfe. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro.

Große Aufregung herrschte unterdessen auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund: Die Brandmeldeanlage des großen Weihnachtsbaumes auf dem Hansaplatz löste aus. Die Feuerwehr war im Einsatz.

Auch interessant

Kommentare