1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Nächste Vollsperrungen auf der A45 kommen: Es geht wieder um Brücken

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Auf der A45 stehen Autofahrern die nächsten Vollsperrungen bevor. Erneut sind Brücken in NRW der Grund dafür. Doch es gibt gute Nachrichten.

Wilnsdorf (NRW) - Die A45 ist momentan eines der beherrschenden Themen in Nordrhein-Westfalen. Nachdem an der Talbrücke Rahmede bei Lüdenscheid Schäden entdeckt worden waren, wurde die wichtige Autobahn zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid und Lüdenscheid-Nord voll gesperrt. Seitdem herrscht im Märkischen Kreis nahezu täglich Verkehrschaos wegen der A45-Sperrung. Jetzt wird die Autobahn an anderer Stelle auch wegen Brücken voll gesperrt. Doch es gibt gute Nachrichten.

AutobahnA45
Länge257 km
BundesländerNordrhein-Westfalen, Hessen, Bayern

A45: Nächste Vollsperrungen kommen - es geht wieder um Brücken

Denn die Brücken, wegen derer die A45 in dieser Woche gesperrt wird, sind nicht marode wie die Talbrücke Rahmede, an der sogar noch weitere Schäden festgestellt worden waren. Ganz im Gegenteil: Die Talbrücken Rinsdorf und Rälsbach zwischen Siegen und Wilnsdorf sind in den vergangenen Jahren teilweise neu gebaut worden. Daher stehen den leidgeprüften Autofahrern auf der A45 auch keine langen Vollsperrungen bevor. Betroffen sind lediglich zwei Nächte.

Nach der Hauptprüfung der Talbrücken Rinsdorf und Rälsbach, die nach Angaben der Autobahn GmbH „keinerlei Beanstandungen“ ergeben haben, können die beiden Bauwerke nun den Verkehr aufnehmen. Für die entsprechende Umlegung muss die A45 aber in der Nacht vom 13. auf den 14. Dezember sowie in der Nacht vom 16. auf den 17. Dezember in jeweils eine Fahrtrichtung gesperrt werden. „Auf der Strecke werden transportable Schutzvorrichtungen umgebaut sowie Markierungsarbeiten vorgenommen“, teilte die Autobahn GmbH mit.

Ein Stau hat sich an einer Umleitung auf der A45 an der Ausfahrt Lüdenscheid-Mitte gebildet.
Eine Vollsperrung der A45 - wie hier in Lüdenscheid - steht Autofahrern bald auch zwischen Siegen und Wilnsdorf bevor. © Markus Klümper/dpa

Die Arbeiten starten auf der A45 in Fahrtrichtung Dortmund: In der Nacht von Montag auf Dienstag (13./14. Dezember) ist die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Wilnsdorf und Siegen-Süd von 23 bis 5 Uhr gesperrt. Drei Tage später folgen die Arbeiten in Fahrtrichtung Frankfurt. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (16./17. Dezember) ist die A45 ebenfalls von 23 bis 5 Uhr zwischen Siegen-Süd und Wilnsdorf nicht befahrbar. Umleitungsstrecken werden in beiden Fällen ausgeschildert.

Auch interessant

Kommentare