Kollision auf der Autobahn bei Unna / 30.000 Euro Sachschaden

Alkoholisierter Bergkamener verursacht Unfall auf A1 - Osnabrücker schwer verletzt

Krankenwagen
+
Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn.

Bei einem Verkehrsunfall am Freitag (30.7.) gegen 21.30 Uhr auf der A 1 bei Unna ist ein Autofahrer schwer verletzt worden. Der zweite Fahrer aus Bergkamen war offenbar alkoholisiert.

Dortmund/Bergkamen - Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 66-Jähriger aus Osnabrück mit seinem Volvo auf der A 1 in Richtung Bremen unterwegs. Aufgrund eines technischen Defekts blieb sein Wagen in Höhe der Anschlussstelle Kamen-Zentrum stehen. Der Mann stieg aus und schob das Auto noch ein Stück über den Verzögerungsstreifen, in Richtung der Ausfahrt. Als er an einer leichten Anhöhe nicht mehr weiterkam, holte der 66-Jährige zur Absicherung ein Warndreieck aus dem Kofferraum.

In diesem Moment prallte der BMW eines 43-Jährigen aus Bergkamen aus bislang ungeklärter Ursache gegen den Volvo. Der Bergkamener wollte die A 1 an der dortigen Anschlussstelle verlassen.

Bei dem Zusammenstoß erlitt der 66-Jährige schwere Verletzungen. Noch ist unklar, ob ihn der BMW oder sein eigenes Fahrzeug getroffen hatte. Ein Rettungswagen brachte den Mann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Der 43-Jährige schien unverletzt, kam jedoch vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus. Im Rahmen der Unfallaufnahme nahmen die Beamten bei dem Fahrer aus Bergkamen deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein freiwilliger Vortest fiel positiv aus, sodass ein Arzt ihm schließlich Blutproben entnahm. Die Polizisten stellten zudem den Führerschein des 43-Jährigen sicher.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf knapp 30.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare