1,8 Millionen Euro investiert

Allwetterzoo Münster: Neue Anlage für Tiger und Leoparden eröffnet

+
Armurtiger Fedor

Münster - Rund acht Monate nach dem offiziellen Spatentisch hat der Allwetterzoo Münster seine neue Tiger- und Leopardenanlage eröffnet. Die hat nach Angaben des Tierparks 1,8 Millionen Euro gekostet, 300.000 Euro steuerte der Zooverein Münster bei.

Bewohner der neuen, großzügigen Anlagen seien die beiden Armurtiger Fedor und Nely, die sich über eine insgesamt 1700 Quadratmeter große Außenanlage mit Badebacken, Schlafhöhle und Kletterbaum freuen dürften. 

"Die Anlage ist in zwei Einzelanlagen aufgeteilt, so dass die Tiere zeitweise auch getrennt voneinander in ihrem eigenen Revier leben können. Ihre Nachbarn - die persischen Leoparden Jahrom und Bara - dürften sich ebenfalls über deutlich mehr Platz, vor allem in luftiger Höhe freuen. Die neue Leopardenanlage umfasst insgesamt 500 Quadratmeter bei einer Höhe von acht Metern.

Der persische Leopard Jahrom

Sowohl die persischen Leoparden als auch die majestätischen Armurtiger seien stark bedroht, "da es in der freien Natur nur noch wenige Exemplare gibt und die Anzahl weiterhin rückläufig ist. 

Umso wichtiger ist die Artenerhaltung und Nachzucht in Zoologischen Einrichtungen, um einen wichtigen Beitrag für die Erhaltung dieser faszinierenden Tiere zu gewährleisten." - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare