Zehn Monate altes Kind in Kinderklinik gebracht

Pkw-Fahrerin übersieht Fußgängerin mit Kinderwagen: Säugling und Großmutter (66) verletzt

+
Symbolfoto.

Schrecklicher Verkehrsunfall im Sauerland: Eine Autofahrerin hat auf einer Kreuzung eine 66-jährige Fußgängerin, die ihren zehn Monate alten Enkel im Kinderwagen vor sich her schob, angefahren. Beide wurden verletzt.

Altenhundem - Nach Angaben der Polizei wollte eine 48-jährige Smart-Fahrerin, bei grüner Ampel, in Lennestadt-Altenhundem von der Uferstraße nach links in die Hagener Straße abbiegen: „Gleichzeitig wollte die 66-Jährige mit dem Kinderwagen die Straße, ebenfalls bei grüner Fußgängerampel, überqueren.“ Nach eigenen Angaben übersah die Smart-Fahrerin die Fußgängerin mit dem Säugling. 

Dadurch kollidierte sie mit dem Kinderwagen und der Frau, wodurch die Fußgängerin stürzte und der Kinderwagen umkippte. Durch den Zusammenstoß wurde die 66-Jährige schwer verletzt und nach einer Erstversorgung von Ersthelfern in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

 „Nach derzeitigem Ermittlungsstand verblieb der Säugling leicht verletzt“, teilt die Polizei mit. Das Kind kam mit einem Rettungswagen in eine Kinderklinik.

Der Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich.

Lesen Sie auch:

Einsatz für die Feuerwehr: Bagger gerät auf Firmengelände in Brand

Frontalcrash auf Landstraße: Auto stürzt Böschung hinab - Fahrerin (32) schwer verletzt

Mercedes McLaren rutscht auf A45 unter Leitplanke her: Fahrer (55) in Lebensgefahr

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare