Polizei geht von Unfall aus

Mädchen (8) aus Fenster gestürzt: Gute Nachrichten aus dem Krankenhaus

In Arnsberg ist am Mittwoch ein Kind aus einem Fenster gefallen. 
+
In Arnsberg ist am Mittwoch ein Kind aus einem Fenster gefallen. 

Schreckliches Unglück am Mittwochnachmittag in Arnsberg: Ein Mädchen stürzte aus einem Fenster im ersten Obergeschoss. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Jetzt gibt es gute Nachrichten.

  • In Arnsberg ist am Mittwoch ein Mädchen aus einem Fenster im ersten Stock in die Tiefe gestürzt.
  • Die Polizei geht nach derzeitigen Erkenntnissen von einem Unfall aus.
  • Es gibt gute Nachrichten aus dem Krankenhaus.

Update, 4. Juni, 10.20 Uhr: Gute Neuigkeiten im Fall des achtjährigen Mädchens, das am Mittwoch in Arnsberg aus einem Fenster im ersten Obergeschoss gestürzt ist. "Nach ersten Rückmeldungen aus dem Krankenhaus hat das Kind glücklicherweise keine schwerwiegenden Verletzungen erlitten", berichtete Polizeisprecher Holger Glaremin auf Nachfrage. Das Mädchen aus Arnsberg soll demnach "in kurzer Zeit" bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. 

Die Polizei geht unterdessen weiterhin davon aus, dass es sich bei dem Sturz aus dem Fenster um einen Unfall gehandelt hat, wie Glaremin erklärte.

Arnsberg: Mädchen stürzt aus Fenster im ersten Obergeschoss

Update, 16.54 Uhr: Die Polizei hat weitere Angaben zu dem Unglück in Arnsberg gemacht. Sie teilte mit, dass das Kind aus einem Fenster im ersten Obergeschoss gefallen sei.

Nach derzeitigen Erkenntnissen gehe die Polizei von einem Unfall aus. Das Mädchen ist mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Sperrung der Clemens-August-Straße wurde mittlerweile aufgehoben.

Arnsberg: Rettungshubschrauber nach Fenster-Sturz im Einsatz

Erstmeldung vom 3. Juni, 15.57 Uhr: Arnsberg - Die Polizei berichtete kurz vor 16 Uhr auf ihrem Twitter-Kanal über das Unglück. Demnach sei auf der Clemens-August-Straße in Arnsberg ein Kind aus einem Fenster gefallen.

Dabei erlitt es offenbar sehr schwere Verletzungen: Laut Polizei befindet sich ein Rettungshubschrauber auf dem Anflug nach Arnsberg. 

Arnsberg: Straße zeitweise voll gesperrt

Wie Polizeisprecher Holger Glaremin auf Nachfrage erklärte, handele es sich bei dem Kind um ein achtjähriges Mädchen. Es sei aus "mehreren Metern" in die Tiefe gestürzt. Zur genauen Absturzhöhe oder zum Stockwerk, in dem das Unglück in Arnsberg passierte, konnte Glaremin noch keine Angaben machen.

Die Clemens-August-Straße war für den Einsatz von Rettungsdienst und Polizei zwischen dem Arnsberger Bahnhof und der Henzestraße zeitweise voll gesperrt. Autofahrer wurden gebeten, den Bereich zu umfahren. 

In Dortmund ist ein Junge aus einem Fenster im vierten Stock gefallen. Er wurde schwer verletzt. Auch in Iserlohn stürzte ein vierjähriger Junge aus einem Fenster. Er zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare