Fahrer vorläufig festgenommen

Streit eskaliert: Mann (29) absichtlich mit Auto angefahren und schwer verletzt

+
Symbolfoto

Unfassbarer Vorfall im Sauerland: Ein 24-jähriger Mann hat einen 29-jährigen Fußgänger mit seinem Auto angefahren - offenbar mit Absicht!

Arnsberg - Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf dem Feauxweg in Arnsberg. Dort wurde der 29-jährige Mann von einem Auto angefahren und schwer verletzt. 

Doch dabei handelte es sich keinesfalls um einen Unfall: "Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Autofahrer absichtlich gegen den Fußgänger. Die Hintergründe der Tat liegen vermutlich in vorherigen Streitigkeiten zwischen den beiden Männern", teilt die Polizei mit. 

Fahrer steht unter Medikamenteneinfluss

Der Rettungsdienst brachte den schwer verletzten Arnsberger ins Krankenhaus. Da der Autofahrer laut Polizei unter dem Einfluss von Medikamenten stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Das Auto stellte die Polizei sicher. 

"Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Arnsberg wurde der ebenfalls in Arnsberg lebende Mann entlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an", so die Polizei abschließend. 

Lesen Sie auch: 

Gegen Telefonmasten gekracht: Motorradfahrer (25) stirbt im Krankenhaus

Betrunkene werfen E-Scooter auf die Autobahn - vier Autos beschädigt

Menschenhandel: Soester (29) verkauft seine Freundin

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare