Artenschutz: Gericht entzieht Sauerländer Windpark Genehmigung

+
Symbolfoto

Arnsberg - Rotmilan und Wiesenweihe haben im Sauerland einen Windpark ausgebremst. Verwaltungsrichter gaben dem Artenschutz Vorrang. Frage ist: Muss der im Bau befindliche Park wieder abgerissen werden?

Verwaltungsrichter haben einem in Bau befindlichem Windpark im Sauerland aus Artenschutzgründen die Genehmigung entzogen. 

Für Rotmilan und Wiesenweihe bedeuteten die Windräder Lebensgefahr, erklärten die Arnsberger Richter. Der Hochsauerlandkreis hatte zuvor die Genehmigung zum Bau von elf Windrädern in Marsberg erteilt. 

Dagegen hatte der Naturschutzbund Deutschland geklagt. Gegen das Urteil können die Investoren und der Kreis beim Oberverwaltungsgericht Münster Berufung einlegen. Die Investoren hatten schon im vorläufigen Verfahren das Nachsehen. 

Zum Zeitpunkt der Genehmigung im Jahr 2016 war die Fläche noch nicht einmal für die Windenergie-Nutzung ausgewiesen. Eine Änderung im Flächennutzungsplan lief noch, wie eine Gerichtssprecherin am Mittwoch mitteilte. 

In einem zweiten Verfahren, das ebenfalls am Dienstag entschieden wurde, hoben die Richter auch noch die Genehmigung für den Bau eines einzelnes Windrades in Marsberg auf. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare