Polizei sucht Zeugen

Unbekannte schneiden Spitzen von 3000 Weihnachtsbäumen auf Plantage im Sauerland ab

In Attendorn im Sauerland (NRW) haben Unbekannte die Spitzen von 3000 Weihnachtsbäumen abgeschnitten.
+
In Attendorn im Sauerland (NRW) haben Unbekannte die Spitzen von 3000 Weihnachtsbäumen abgeschnitten. (Symbolfoto)

Ein unglaublicher Fall von Vandalismus beschäftigt die Polizei im Sauerland: Auf einer Weihnachtsbaum-Plantage haben Unbekannte die Spitzen von 3000 Tannenbäumen abgeschnitten.

  • In Attendorn im Sauerland (NRW) haben Unbekannte die Spitzen von 3000 Weihnachtsbäumen abgeschnitten.
  • Der Schaden ist beträchtlich. 
  • Die Polizei bittet um Hinweise.

Attendorn (NRW) - Was hinter dieser Tat steckt, ist wirklich ein Rätsel: Unbekannte haben in der vergangenen Woche in Attendorn im Sauerland (NRW) 3000 Weihnachtsbäume beschädigt, indem sie die Spitzen der Tannen abschnitten. 

Das Ganze spielte sich zwischen dem vergangenen Dienstag (2. Juni, 12 Uhr) und dem heutigen Montag (8. Juni, 8 Uhr) auf einer Weihnachtsbaum-Plantage in Attendorn ab - genauer gesagt "auf dem Jäckelchen". In dieser Zeit betraten die Täter die fünf Hektar große Schonung und machten 3000 Bäume "einen Kopf kürzer". 

Attendorn (NRW): Hoher Schaden an Weihnachtsbäumen verursacht

Der Sachschaden ist beträchtlich: Die Polizei spricht von rund 15.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Olpe unter der Telefonnummer 02761/9269-0 entgegen. 

Im vergangenen Winter musste sich die Polizei im Sauerland mit einem Fall von Diebstahl in einer Weihnachtsbaum-Schnonung beschäftigen: In Sundern-Recklinghausen hatten Diebe etwa 100 Nordmanntannen gestohlen. Doppelt so viele Tannenbäume erbeuteten die Täter etwa ein Jahr vorher: Aus einer einer Schonung zwischen Endorf und Stockum ließen sie ganze 200 Weihnachtsbäume mitgehen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare