Unglück sorgte für Verkehrsprobleme

Ölspur an Raststätte Rhynern beseitigt - Sperrung beendet

+

[Update 13.30 Uhr] Hamm - Eine rund 600 Meter lange Ölspur sorgte am Donnerstagmittag an der Autobahnraststätte Hamm-Rhynern - Fahrtrichtung Oberhausen - für Verkehrsprobleme.

Nach WA-Informationen war das Öl infolge eines geplatzten Lkw-Motors eines Autokrans am Ende der Verzögerungsspur zur Raststätte Rhynern-Nord ausgelaufen. Die Hammer Feuerwehr war vor Ort und streute den betroffenen Bereich ab; sie konnte ihren Einsatz nach etwa einer Stunde beenden. Die Zufahrt zur Raststätte blieb während des Einsatzes gesperrt, ebenso die rechte der drei Autobahn-Fahrspuren. Verantwortlich für die Sicherung war die Autobahnmeisterei Oelde. Seit 13.30 Uhr sind alle Sperrungen wieder aufgehoben.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.