Etappe auf dem Weg von Siegen nach Mülheim

Bauteile für "Castor"-Transporte rollen am späten Abend durch Kierspe

+
Ein durchaus besonderer Schwertransport rollte am Dienstagabend durch Kierspe.

Kierspe - Fast unbemerkt rollte am späten Dienstagabend ein durchaus besonderer Schwertransport durch Kierspe. "Castor" - so lautet das passende Schlagwort dazu. Alle Infos hier!

Schwertransporte sind auch bei eher unspektakulärer Ladung ein Schauspiel - nur groß und schwer muss sie sein. 

Wer in diesem Kiersper Fall mal die Begleiter nach dem Transportgut gefragt hat, glaubt allerdings, sich verhört zu haben: "Castor", lautet die Antwort des breit grinsenden Streckenpostens.

Keine Uran-Brennstäbe unter der Plane

Das stimmt sogar, ist aber am Ende nicht so gefährlich, wie es klingt. Es waren keine Uran-Brennstäbe in der Plane eingerollt, aber immerhin Bauteile für solche Transporte. 

Die Route dieser Fahrt führt von Siegen nach Mülheim. In Siegen ist eine Metalltechnikfirma ansässig, die Teile der Castor-Behälter fertigt. In Mülheim werden diese Teile dann geröntgt, um eventuelle Risse im Material festzustellen. 

Erst etliche Fertigungsschritte weiter wird in diesen Castor-Behältern dann wirklich radioaktives Material befördert.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare