Für sein bundesweites Engagement

Berthold Penkert aus Rhynern wird mit Feuerwehr-Ehrenkreuz ausgezeichnet

+
Berthold Penkert  (Mitte) erhielt das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber.

Wuppertal/Hamm - Berthold Penkert wird während der Verbandsausschusssitzung des Verbandes der Feuerwehr (VdF) am Samstagmorgen in Wuppertal mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet.

In seiner Laudatio würdigte Jan Heinisch, Vorsitzender des VdF NRW, die Verdienste von Penkert für die Feuerwehren in NRW. 

Als Direktor des Instituts der Feuerwehr in NRW habe Penkert maßgeblich zur Verbesserung der Ausbildung von Führungskräften beigetragen. Ebenso würdigte Heinisch Penkerts bundesweites Engagement im Bereich der Ausbildung in unterschiedlichen Arbeitskreisen. 

Als Feuerschutzdezernent in Arnsberg hatte Penkert als Mitglied der ersten Aufsichtsbehörde Konzepte zur interkommunalen Zusammenarbeit auf Ebene eines Regierungsbezirks erarbeitet.

Penkerts Laufbahn bei der Feuerwehr begann 1982 bei der Jugendfeuerwehr in Hamm-Rhynern. Sein Referendariat absolvierte er bei der Feuerwehr Hamm und machte so sein Hobby zum Beruf. 

Noch heute leistet Penkert als ehrenamtlicher Feuerwehrmann aktiven Dienst im Löschzug Rhynern der Feuerwehr Hamm. Darüber hinaus engagiert er sich als zweiter Vorsitzender im Förderverein der Feuerwehr Rhynern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare