Eifersucht als Grund

Beziehungsstreit eskaliert völlig: Polizei nimmt 33-Jährigen in Gewahrsam

+
Symbolfoto.

Endstation Polizeigewahrsam: Die Polizei musste am frühen Sonntagmorgen ein streitendes Pärchen in Olpe trennen. Den äußerst aggressiven Mann (33) mussten die Beamten sogar mitnehmen. 

Olpe - Nach Angaben der Polizei meldete ein Anrufer am frühen Sonntagmorgen gegen 3.50 Uhr der Leitstelle der Polizei, dass es Streitigkeiten im Bereich einer Olper Gaststätte in der Kölner Straße  geben würde: „Ein Mann gehe seine Freundin in aggressiver Weise an und wolle nicht von ihr ablassen.“

Polizeibeamte trafen daraufhin im Bereich des Olper Bahnhofs das streitende Pärchen an. Dabei stellten sie fest, dass es sich um einen 33-Jährigen und seine 23-jährige Freundin handelte, die bereits im früheren Verlauf der Nacht in Erscheinung getreten waren: „Dabei hatte der Beschuldigte die 23-Jährige ins Gesicht geschlagen, sie an den Haaren gezogen und ihr ein Handy gegen den Oberschenkel geworfen.“ Grund war nach Angaben der Beteiligten Eifersucht.

Die Beamten stellten daraufhin sicher, dass die Geschädigten sich voneinander fernhielten, woran sich beide laut Polizei „offensichtlich nicht hielten.“ Daher wurde der 33-Jährige schlussendlich zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Das Pärchen war bei beiden Einsätzen alkoholisiert. Gegen den Beschuldigten schrieben die Beamten eine entsprechende Anzeige.

Lesen Sie auch:

Lichterlohes Flammenmeer: Kind setzt drei Autos in Brand

Zum Spurwechsel genötigt - Familienauto überschlägt sich, drei Kinder verletzt

Gutshof in Flammen: "Schließen Sie Fenster und Türen!"

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare