Verkehrskontrolle schlägt fehl

19-Jähriger flieht vor Polizei – und baut Unfall

Weit kam er nicht: Ein 19-Jähriger aus Bocholt ergriff die Flucht, als er in eine Polizeikontrolle geriet. Dann kam er von der Straße ab.

Bocholt – Es sollte eine ganz normale Verkehrskontrolle werden – und endete in einer rasanten Flucht. Am Montag (21. Dezember) war ein 19-Jähriger um 21.05 Uhr mit seinem Auto auf der Straße „Zur Eisenhütte“ unterwegs. Dort wurde ein Polizist auf den Fahrer aufmerksam und bedeutete ihm, rechts ran zufahren.

StadtBocholt
Bevölkerung73.170
BundeslandNRW

Flucht vor der Polizei: Junger Mann aus Bocholt baut Unfall

Der junge Mann aus Bocholt* dachte jedoch gar nicht daran, der Anweisung des Polizisten Folge zu leisten. Stattdessen gab er Gas und flüchtete in die Straße Wollstegge. Weit brachte ihn seine Flucht jedoch nicht. In einer Linkskurve verlor der 20-Jährige die Kontrolle über sein Auto und kam von der Straße ab.

Infolgedessen rauschte das Auto durch das Strauchwerk und kam schließlich auf einem angrenzenden Acker in Bocholt zum Stehen. Der Polizist, der die Verkehrskontrolle hatte durchführen wollen, alarmierte seine Kollegen und einen Rettungswagen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 19-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Test reagierte positiv auf THC, den Wirkstoff in Cannabis.

Bocholt: 19-Jähriger bleibt bei Unfall nach Drogenfahrt unverletzt

Die Polizisten nahmen dem 19-Jährigen aus Bocholt nach dem Unfall den Führerschein ab und erstellten eine Strafanzeige. Verletzungen hatte er sich bei dem riskanten Manöver keine zugezogen. Mit einem Streifenwagen wurde er auf die Wache im Münsterland* gebracht, wo ein Arzt ihm eine Blutprobe entnahm. Auf diesem Wege soll die exakte Konzentration der Drogen bestimmt werden.

Nur wenige Tage zuvor hatten Polizisten in Bocholt einen Mann aus dem Verkehr gezogen, der Alkohol konsumiert hatte*. Im Zuge dessen erklärten die Beamten, wie eine Verkehrskontrolle abläuft und mit welchen Methoden der Alkoholgehalt einer Person nachgewiesen werden kann.

Der 19-jährige Unfallfahrer hatte zuvor Cannabis geraucht. (Symbolbild)

Nicht so glimpflich wie in diesem Fall ging ein anderer Unfall in der Region aus. Bei einer Kollision in Stadtlohn (Kreis Borken) wurde ein Fußgänger erfasst und lebensgefährlich verletzt*. Der junge Mann überlebte den Vorfall nicht – die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (*msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes)

Rubriklistenbild: © Symbolbild: picture alliance / Frank Rumpenh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare