Fahndung in Bocholt

Nach Überfall auf DM-Filiale: Polizei sucht mit Foto und Videos nach dem Räuber

Eine Kundin in einem DM-Markt und ein Mann, der eine Waffe haelt, Symbolbild und Montage
+
In Bocholt wurde ein bewaffneter Raubüberfall auf einen DM-Drogeriemarkt verübt.

Die Polizei im Münsterland fahndet derzeit nach einem Räuber, der mit einer Pistole bewaffnet eine DM-Filiale ausraubte. Es werden Zeugen gesucht.

Update: 30. Dezember. Fast sieben Wochen ist es her, dass ein Unbekannter eine DM-Filiale an der Neustraße in Bocholt überfallen hat. Der Täter hatte einen Mitarbeiter der Drogerie mit einer Pistole bedroht und war im Anschluss zu Fuß mit dem erbeuteten Bargeld geflüchtet. Da der Räuber noch immer nicht gefasst werden konnte, veröffentlichte die Polizei nun weitere Informationen sowie ein Foto des Mannes aus der Überwachungskamera.

Die Tat hatte sich am 12. November um 18.45 Uhr ereignet. Der Täter hatte sich zunächst in der Hygieneabteilung des DM-Marktes in Bocholt aufgehalten. Danach war er zur Kasse gegangen. Als die Mitarbeiterin gerade die Kasse öffnete, zog der mit einem Mundschutz maskierte Mann eine Pistole aus seiner Jackentasche und richtete sie auf die Angestellte und forderte Bargeld.

Die Bedrohte füllte das Bargeld in eine vom Räuber mitgeführte Einkaufstasche mit der Aufschrift „Action“. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß über die Neustraße in Richtung Bocholter Arkaden.

Polizei Borken

Mit Hilfe von Aufnahmen aus der Überwachungskamera erhoffen sich die Beamten aus Bocholt die Identifizierung des Räubers. Weitere Fotos und auch Videoaufnahmen finden Sie auf der Fahndungsseite der Polizei NRW. Der Täter ist männlich, etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß und hatte eine kräftige Statur. Er trug eine blaue Kapuzenjacke, blaue Jeanshose sowie blaue Handschuhe und braune Schuhe. Er sprach Deutsch. Hinweise nehmen die Beamten der Kriminalinspektion 1 telefonisch entgegen: 02861/90 00.

Nach einem Raubüberfall auf einen DM in Bocholt sucht die Polizei nach diesem Mann.

Raubüberfall auf DM-Filiale in Bocholt – bewaffneter Täter flieht

Erstmeldung: 13. November. Bocholt – Auf einen Drogeriemarkt in der Innenstadt von Bocholt im Münsterland* ist am Donnerstagabend (12. November) ein Raubüberfall verübt worden. Dies teilte die Polizei in einer Pressemeldung mit. Ersten Erkenntnissen nach hatte der Täter einen Kassierer mit einer Pistole bedroht und konnte dann unerkannt flüchten, wie msl24.de* berichtet.

Stadt:Bocholt
Einwohner:71.113
Bundesland:NRW

Raubüberfall auf DM-Markt in Bocholt (NRW)

Die Tat ereignete sich gegen 18.45 Uhr: Ein bislang unbekannter und komplett in Schwarz gekleideter Mann betrat den DM-Markt an der Neustraße in Bocholt*. Er zückte eine Pistole und bedrohte mit der Waffe einen Angestellten. Der Räuber forderte Bargeld. Als er dieses erbeutet hatte, flüchtete er aus dem Drogeriemarkt. Er konnte zu Fuß durch die Innenstadt entkommen.

Wie viel Geld der noch unbekannte Täter raubte, ist noch nicht klar. Kurz nach der Tat wurde die Polizei alarmiert. Die Beamten leiteten umgehend eine Fahndung im Stadtgebiet von Bocholt ein – jedoch ohne Erfolg, wie sie rund eine Stunde nach der Tat in einer Meldung bekannt gaben.

Auf den DM-Drogeriemarkt in der Neustraße in Bocholt wurde ein bewaffneter Raubüberfall verübt.

Bewaffneter Überfall auf DM-Markt in Bocholt: Polizei sucht nach Zeugen

Für die weitere Fahndung in Bocholt bittet die Polizei nun die Bevölkerung um Unterstützung. Die Beamten gaben für mögliche Hinweise auf den Täter eine Beschreibung des Räubers bekannt. Demnach war dieser männlich und etwa 30 bis 40 Jahre alt. Er war ungefähr 1,80 bis 1,90 Meter groß, komplett schwarz gekleidet und trug eine schwarze Jacke mit Kapuze.

Die Polizei bittet in Zusammenhang mit dem bewaffneten Raubüberfall auf den DM-Drogeriemarkt in Bocholt: „Zeugen die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiwache in Bocholt unter Telefon 02871/29 90 in Verbindung zu setzen.“

Erst vor wenigen Wochen war es zu einem Raubüberfall in der Stadt nahe Münster* gekommen: Ein 12-Jähriger hatte in Bocholt einen 50-Jährigen mit einem Messer bedroht. Als der Mann gesehen hatte, dass der Junge sein Fahrrad stahl, hatte er ihn und dessen Komplizen gestellt. Daraufhin zückte der 12-Jährige die Stichwaffe. (*Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare