1. SauerlandKurier
  2. Nordrhein-Westfalen

Drei Geldautomaten in Einkaufszentrum gesprengt - Täter auf der Flucht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Großert

Kommentare

In einem Einkaufszentrum in Bochum haben unbekannte Täter in der Nacht drei Geldautomaten gesprengt. Die Explosion richtete großen Schaden an.

Bochum - Schon wieder hat es in Nordrhein-Westfalen eine Geldautomaten-Sprengung gegeben. Diesmal haben die Täter eine Filiale der Sparkasse in einem Einkaufszentrum in Bochum als Ziel auserkoren.

StadtBochum
Fläche145,4 km²
Bevölkerung364.628 (2019)

Bochum: Geldautomaten im Uni-Center gesprengt - Täter auf der Flucht

Ein lauter Knall schreckte die Anwohner rund um das Uni-Center im Bochumer Stadtteil Querenburg in der Nacht zu Donnerstag auf. Unbekannte Täter hatten gegen 2 Uhr in dem Einkaufszentrum gegenüber der Ruhr-Uni drei Geldautomaten gesprengt, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte.

Welchen Stoff sie für die Sprengung der Geldautomaten in Bochum verwendet haben, ist laut Polizei noch unklar. Durch die Explosion entstand an den Terminals und im Eingangsbereich der SB-Filiale „erheblicher Sachschaden“. Eine Brandentwicklung gab es aber nicht.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen waren mehrere Täter an der Geldautomaten-Sprengung im Uni-Center in Bochum beteiligt. Sie entkamen unerkannt vom Tatort. Eine Beschreibung liegt der Polizei bislang nicht vor. Zur möglichen Beute der Täter machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Bochum: Geldautomaten im Uni-Center gesprengt - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei Bochum leitete mit Unterstützung der umliegenden Behörden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, fand die Täter allerdings nicht. Sprengstoff-Experten begutachteten die SB-Filiale der Sparkasse und gaben sie anschließend frei.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Geldautomaten-Sprengung in Bochum aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0234/909-4135 (-4411 außerhalb der Geschäftszeiten) entgegen.

Erst in der Nacht zu Mittwoch hatten unbekannte Täter in einer Sparkasse in Bergkamen einen Geldautomaten gesprengt*. Die Explosion richtete riesigen Schaden an, doch die Täter machten keine Beute. Wenige Wochen zuvor war eine Bankfiliale in Lünen das Ziel von Geldautomaten-Sprengern. Dort wurde nach der Tat sogar noch ein intakter Sprengsatz gefunden.

Auch interessant

Kommentare