A 4 wird zeitweise gesperrt

Bombenentschärfung in Köln: 8500 Menschen werden evakuiert

Symbolfoto

Köln -  Rund 8500 Menschen in Köln müssen am Donnerstag wegen einer Bombenentschärfung ihre Wohnungen verlassen.

Wie die Stadt mitteilte, war bei Probebohrungen auf einem Baugrundstück eine 20-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Rund um den Fundort des Blindgängers im rechtsrheinischen Stadtteil Poll würden Gebäude in einem Radius von bis zu einem Kilometer evakuiert. In dem Gebiet liegen auch zwei Schulen und eine Kindertagesstätte. Die Autobahn 4 müsse kurz vor der Entschärfung gesperrt werden. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.