Tatverdächtige festgenommen

36-Jähriger bei Raubüberfall lebensgefährlich verletzt

+

[Update] Schwerte - Bei einem Raubüberfall in der Innenstadt von Schwerte ist ein Mann in der Nacht zu Samstag, 28. Januar, lebensgefährlich verletzt worden. Die weiteren Ermittlungen der Mordkommission erbrachten einen Tatverdacht gegen zwei Personen, die am Donnerstag beide festgenommen wurden.

Die beiden Tatverdächtigen hatten den 36-Jährigen am Samstag kurz nach Mitternacht auf der Straße abgepasst. Erst forderte das Duo sein Handy und dann mit Schlägen und Messerstichen weitere Wertsachen. 

Der Mann wurde durch die Stiche lebensgefährlich verletzt. Die Täter nahmen seinen Gitarrenkoffer und seine Geldbörse mit. Zeugen fanden die gestohlenen Gegenstände später in der Nähe. Die beiden Personen konnten am Donnerstagmittag gegen 13 Uhr in Schwerte erkannt werden. Beide Personen ergriffen zunächst die Flucht. Eine Person wurde unmittelbar gestellt und festgenommen. Die zweite Person flüchtete zunächst, konnte dann aber mit Unterstützung des eingesetzten Polizeihubschraubers lokalisiert werden und wurde ebenfalls festgenommen.

Die Ermittlungen der Mordkommission Dortmund dauern weiter an. - dpa 

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare