Festnahme

Brutaler Überfall auf Friseursalon: Zeugin verfolgt bewaffnete Täter zu Fuß

+
Symbolbild: Einer der Täter hielt der Friseurin eine Pistole an den Kopf.

Brutaler Überfall auf einen Friseuersalon in Unna: Zwei mit Motorradhelmen vermummte Männer dringen in den Laden ein, einer hält der Mitarbeiterin eine Pistole an den Kopf. Einer mutigen Zeugin ist es zu verdanken, dass die Polizei die Verdächtigen fassen konnte.

Unna - Die Mitarbeiterin hatte zwar den Laden gegen 18 Uhr abgeschlossen, öffnete aber wieder, als es etwa 20 Minuten an der Tür klopfte. Sie habe einen Kunden vermutet, berichtet die Polizei. 

Einer der Täter - beide trugen Motorradhelme, um nicht erkannt zu werden - drückte die Angestellte in das Geschäft zurück, kaum dass sie die Tür geöffnet hatte. Der zweite, der sich zunächst versteckt gehalten hatte, stürmte ebenfalls in den Salon. Er hielt der Frau eine Pistole an den Kopf. 

Passantin beobachtet den Überfall und verfolgt die Männer zu Fuß

Weil die Friseurin laut geschrien habe, hätten dann beide Täter die Flucht ergriffen, heißt es weiter. 

Eine Passantin, die den Überfall beobachtet hatte, verfolgte die Männer zu Fuß. Die Angestellte schloss sich im Laden ein und rief die Polizei. 

Die mutige Zeugen sei den Tätern bis zur Krautstraße gefolgt, wo beide in einem Haus verschwanden, beschreibt die Polizei in ihrem Bericht. Auch einem Autofahrer seien die beiden rennenden Männer mit Motorradhelmen aufgefallen. 

Männer flüchten sich in Wohnung

Die Polizei traf in der Wohnung in der Krautstraße auf zwei 20-jährige Männer aus Unna, auf die die Täterbeschreibung zutraf. Beide seien polizeibekannt, heißt es. 

In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte auch zwei Motorradhelme und eine Pistole. 

Beide Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen und mit zur Wache genommen. Im Laufe des Freitags sollen sie auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Dortmund einem Hatrichter vorgeführt werden. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare