Busfahrer fährt nach Unfall unbeirrt weiter

+

Ahaus - Ein Busfahrer hat mit seinem Doppeldeckerbus in Ahaus im Münsterland eine Leitplanke aufgerissen und Verkehrszeichen und ein Brückengeländer beschädigt - und ist einfach weitergefahren.

Auch der Bus wurde bei dem Unfall stark demoliert. Der 77 Jahre alte Fahrer kümmerte sich aber nicht darum und steuerte unbeirrt sein Fahrtziel, eine Festwiese, an, wie die Polizei mitteilte. 

Dort ließ er seine Fahrgäste aussteigen. Ein Zeuge rief die Polizei. Auf seinen Unfall angesprochen, sagte der 77-Jährige, er sei einem Tier ausgewichen und habe den angerichteten Schaden unterschätzt. Der belief sich immerhin auf 15.000 Euro. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben, hieß es. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.