„Was sind denn das hier für Gebäude...?"

BVB-Sonderzug mit Ziel Soest biegt in Unna falsch ab

+

Soest/Werl/Dortmund - Ein Sonderzug der Eurobahn ist am Wochenende fehlgeleitet worden. „Was sind denn das hier für Gebäude, hat meine Frau mich gefragt“, berichtet Peter Fuchs. Und da fiel es ihm auch auf: Der Sonderzug, der das Paar am Samstag nach dem Borussia-Spiel von Dortmund nach Soest bringen sollte, war in Unna falsch "abgebogen".

Kurze Zeit später sei der Zug dann in Bönen angehalten worden. „Da hat wohl der Fahrdienstleiter gepennt“ – dies seien die Worte an die Fahrgäste gewesen, sagt Fuchs. Besonders lustig habe er das nicht gefunden. Er und seine Frau hätten sich Sorgen gemacht, ob der Zug auf dieser unplanmäßigen Strecke nicht zum Hindernis für andere Züge werden könne. Die Anzeige in der Bahn stiftete weitere Verwirrung, zeigte erst „Emscherbahn nach Gelsenkirchen“ an und gab dann als Ziel „Flughafen Düsseldorf“ an. 

Schließlich wurde umgeplant und der Zug so umgeleitet, wie die Eurobahn es auch später im Netz twitterte: „#RB59 Sonderzug 20862 wurde in Unna fehlgeleitet über Bönen/Hamm nach Soest.“ Zu den Gründen ist nichts bekannt, für Fragen war das Unternehmen gestern nicht erreichbar. Da das Ehepaar Fuchs ohnehin nach Soest wollte, hat es sein Ziel zwar verspätet, aber ohne größere Umstände erreicht. 

Fahrgäste, die an Werler oder Unnaer Haltestellen aussteigen wollten, mussten von Soest die nächste geeignete Bahn abwarten und waren noch länger unterwegs. Durch die Sperrung der Südtribüne im Borussia-Stadion waren deutlich weniger Fahrgäste als üblich in dem fehlgeleiteten Sonderzug. Sonst hätte es wohl noch mehr verärgerte Fans gegeben.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare