Schneefallgrenze sinkt in der Nacht

Chancen auf Schnee in NRW steigen - Im Hochsauerland könnte er sogar liegen bleiben

+

Essen - Nach einer überwiegend milden ersten Januarhälfte steigen am Wochenende die Aussichten auf Schnee in Nordrhein-Westfalen. Im Hochsauerland könnte der Neuschnee sogar liegen bleiben.

Am Samstag sei ab einer Höhe von etwa 400 bis 600 Metern mit Schneeregen und Schneeschauern zu rechnen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mit. In der Nacht zu Sonntag sinke die Schneefallgrenze dann auf 200 bis 400 Meter.

Tagsüber würden im Bergland über 400 Meter weitere Schneeschauer erwartet. Im Hochsauerland sollen nach DWD-Prognose wenige Zentimeter Neuschnee liegen bleiben.

Regenschauer im Flachland

Im Flachland gibt es laut Vorhersage am Samstag dichte Wolken und immer wieder Regenschauer. Am Sonntag regnet es weiterhin in der Südosthälfte des Landes, im Nordwesten bleibt es hingegen überwiegend trocken.

Dazu werden am Wochenende maximal acht Grad erreicht. Zu Beginn der Woche lockern sich die Wolken dann auf. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare