Ticker zur Pandemie

Corona in NRW: Inzidenz-Wert sinkt leicht - die aktuellen Zahlen im Überblick

Die Inzidenz in NRW ist am Samstag (16.10.2021) minimal gesunken. In zwei Hotspots ist sie weiterhin besonders hoch. Die aktuellen Zahlen.

Hamm - Die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Nordrhein-Westfalen sinken wieder leicht. In NRW gibt es aber weiterhin vereinzelt Hotspots mit einem vergleichsweise hohen Wert. Und wie sieht der Bundesschnitt aus? Die Entwicklungen am Samstag (16. Oktober) im Ticker. (News zum Coronavirus)

Corona in NRW: Inzidenz und Fallzahlen vom 16. Oktober im Überblick

  • 7-Tage-Inzidenz NRW: 47,9 (-0,6 im Vergleich zum Vortag) - Stand: 16. Oktober
  • 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in NRW: 1,67 - Stand: 16. Oktober
  • Anteil Covid-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten: 5,76 Prozent - Stand: 16. Oktober
  • Corona-Todesfälle NRW: 18.016 (+10) - Stand: 16. Oktober
  • Städte/Kreise mit höchster Inzidenz in NRW: Kreis Minden-Lübbecke (121,5), Hagen (119,2)
  • 7-Tage-Inzidenz Deutschland: 68,7 (+1,7) - Stand: 16. Oktober

Corona in NRW: Inzidenz sinkt nach leichtem Anstieg wieder

Die Inzidenz in NRW ist am fünften Tag in Folge gesunken. Davor war sie dreimal in Folge gestiegen. Das Landeszentrum Gesundheit NRW meldete am Samstag (16. Oktober) für Nordrhein-Westfalen einen Wert von 47,9 Neuinfektionen binnen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner.

NRW liegt in puncto Inzidenz weiterhin unter der des Bundes. Für Deutschland meldete das RKI zuletzt einen Wert von 68,7 (Stand 15. Oktober). 

Binnen eines Tages gab es in NRW den aktuellsten Zahlen zufolge 10 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Gesamtzahl der Todesfälle in Nordrhein-Westfalen seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 18.016.

Zwei Hotspots haben Inzidenz-Werte über 100: Hagen (119,2), Kreis Minden-Lübbecke (121,5), In beiden Hotspots ist die Inzidenz jedoch gesunken.

Wie geht es mit den Corona-Regeln in Nordrhein-Westfalen weiter? Seit dem 11. Oktober sind Corona-Tests nicht mehr kostenlos. Doch es gibt Ausnahmen: Nicht alle Bevölkerungsgruppen müssen für den Schnelltest bezahlen - dank einer Ausnahme-Regel.

Rubriklistenbild: © Roland Weihrauch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare