So geht es dem Opfer

Mann (20) nach Karnevalsparty im Sauerland bewusstlos geprügelt - Mordkommission beendet Ermittlungen

In Dahl wurden in der Nacht zu Sonntag zwei Männer nach der Karnevals-Party "Tanz ab 6.0" von einer Gruppe attackiert und verletzt.
+
In Dahl wurden in der Nacht zu Sonntag zwei Männer nach der Karnevals-Party "Tanz ab 6.0" von einer Gruppe attackiert und verletzt. (Symbolfoto)

Die brutale Attacke auf zwei junge Männer nach einer Karnevalsparty im Sauerland scheint noch schlimmer gewesen zu sein als bislang angenommen: Weil ein Opfer derart schwer verletzt wurde, wurde eine Mordkommission eingerichtet. Die Beamten haben bereits Tatverdächtige ermittelt. Mittlerweile ist die Mordkommission ihre Ermittlungen beendet.

  • Zwei 20-jährige Männer wurden in der Nacht zu Sonntag in Olpe-Dahl Opfer einer brutalen Attacke.
  • Nach der Karnevalsparty "Tanz ab 6.0" prügelte eine mehrköpfige Gruppe auf die jungen Männer ein, einer war bewusstlos.
  • Eine Mordkomission wurde eingerichtet und hat ihre Ermittlungen mittlerweile beendet.

Update 10. Februar, 11.34 Uhr:Die Mordkommission hat mittlerweile ihre Ermittlungen beendet. Das teilen Polizei und Staatsanwalt mit: „Die Ermittlungen der Mordkommission ergaben, dass der Geschädigte nach einem Faustschlag zu Boden ging und dort mit dem Kopf aufschlug. Dadurch trug er die schweren Verletzungen davon. Tatverdächtige wurden ermittelt. Das Ermittlungsverfahren wird jetzt von der Kreispolizeibehörde wegen eines Körperverletzungsdeliktes fortgeführt.“

Dahl: So haben wir zuvor berichtet

Olpe-Dahl - Es gibt neue Entwicklungen im Fall der brutalen Attacke einer Männergruppe auf zwei 20-jährige Männer nach der Karnevalsparty "Tanz ab 6.0" in Olpe-Dahl in der Nacht zu Sonntag: "Aufgrund der massiven Verletzung eines der Beteiligten wurde, unter Leitung der Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Siegen, eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Hagen eingerichtet", heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung von Montagmittag. 

Und die Arbeit der Mordkommission hat offenbar schnell Früchte getragen: Die Beamten haben demnach mit Unterstützung der Kreispolizeibehörde Olpe nach umfangreichen Ermittlungen einen "Kreis von Tatverdächtigen" ermittelt. "Da alle Verdächtigen unter 18 Jahre alt sind, werden zurzeit keine weiteren Auskünfte erteilt", teilen Staatsanwaltschaft Siegen, Polizeipräsidium Hagen und die Kreispolizeibehörde Olpe mit. 

Die gute Nachricht: Der Gesundheitszustand des Schwerverletzten sei nach derzeitigem Stand stabil

Dahl: Polizei sucht Zeugen

Schreckliches Ende einer Karnevalsparty: Eine mehrköpfige Gruppe ging in der Nacht zu Sonntag in Dahl auf zwei Männer los, nachdem es zuvor verbale Streitigkeiten gegeben hatte. Ein Opfer wurde durch Tritte und Schläge so schwer verletzt, dass es bewusstlos war. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte, gab es bei der Karnevalsveranstaltung "Tanz ab 6.0", die am Samstagabend in der Dorfgemeinschaftshalle in Dahl stattgefunden hatte, zunächst einen verbalen Streit zwischen zwei Gruppen - eine sei laut Polizei "aggressiv" gewesen, die andere "schlichtend". 

Um eine Eskalation der Auseinandersetzung zu vermeiden, habe sich die "schlichtende Gruppe" dann in entgegengesetzter Richtung der anderen Gruppe vom Veranstaltungsort entfernt. Doch damit sollte die Geschichte nicht zu Ende sein: Später trafen zwei junge Männer aus der "schlichtenden Gruppe" auf der Dahler Straße, nicht weit entfernt von der Dorfgemeinschaftshalle in Dahl, erneut auf fünf bis sieben Personen der "aggressiven Gruppe". 

Dahl: Opfer mit Schlägen und Tritten attackiert

Dann nahm der Schrecken seinen Lauf: "Die beiden 20-Jährigen versuchten zunächst zu flüchten, wurden jedoch von den anderen jungen Männern eingeholt und mit Schlägen und Tritten attackiert", berichtet die Polizei. Beide Männer gingen dabei zu Boden, einer von ihnen verlor Angaben der Polizei zufolge kurzfristig das Bewusstsein. Als Zeugen die brutale Attacke bemerkten, flüchteten die Angreifer in Richtung Koblenzer Straße. 

Eines der beiden Opfer erlitt laut Polizei "erhebliche Kopfverletzungen" und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der zweite junge Mann habe "leichtere Verletzungen" davongetragen. 

Mögliche Zeugen, die die brutale Attacke in Dahl beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Olpe unter ☎ 02761/9269-0 zu melden.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare