Wieder aufgetaucht

Vermisstenfahndung eingestellt: Sauerländer war aus Krankenhaus verschwunden

Polizei und Blaulicht.
+
Vermisstenfahndung eingestellt. Der Mann aus dem Sauerland ist wieder aufgetaucht.

Nachdem die Polizei in Dortmund mit einem Foto nach einem vermissten Mann aus dem Sauerland suchte, ist der 54-Jährige noch am Montagaben wieder aufgetaucht.

Update vom 21. Dezember, 20.14 Uhr: Der seit Montagmorgen vermisste 54-Jährige aus Sundern ist wieder aufgetaucht. Zuvor hatte er in den frühen Morgenstunden ein Krankenhaus in unbekannte Richtung verlassen. Der Mann erschien am Montagabend in einer Polizeiwache und begab sich anschließend in ärztliche Behandlung, heißt es von Seiten der Polizei.

54-Jähriger aus dem Sauerland vermisst - Mann hat Dortmunder Krankenhaus verlassen

Dortmund/Sundern (NRW) - Die Polizei Dortmund bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach einem 54-Jährigen. Der 54-Jährige wird seit Montag vermisst, wie die Polizei am Nachmittag mitteilte.

Der Mann aus Sundern im Hochsauerlandkreis war demnach zur Behandlung im Klinikum Dortmund an der Münsterstraße. „Dieses verließ er jedoch gegen 4.45 Uhr in unbekannte Richtung“, berichtet die Polizei.

Dortmund: Mann aus Sundern vermisst - Polizei hofft auf Hinweise

Eine Eigengefährdung könne nicht ausgeschlossen werden. Menschen, die Hinweise auf den Aufenthaltsort des Mannes geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalwache der Polizei in Dortmund unter 0231/132-7441 in Verbindung zu setzen.

Zwei Vermisstenfälle mit Bezug ins Sauerland endeten zuletzt tragisch: Ein Jäger fand in einem Waldstück die Leiche eines 84-jährigen Mannes, der zuvor mehr als eine Woche vermisst worden war. Wenige Tage später gab die Polizei bekannt, dass ein vermisster 50-Jähriger mit Bezügen ins Sauerland, tot ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare